Taizé-Andachten in der Luther Kirche

Eine Taizé-Andacht ist anders als ein „normaler“ Gottesdienst.
Wir treten ein in die Kirche. Lichter verbreiten helles, warmes Licht. Die Andacht beginnt mit einer Zeit der Stille. Die Hektik des Alltags bleibt zurück. Wir werden ruhig, hängen unseren Gedanken nach. Was bewegt uns? Ist Gott gegenwärtig? Können, wollen wir zu ihm sprechen? Hört er uns? Der Gesang beginnt. Die Lieder aus Taizé sind kurz und prägen sich schnell ein. Sie werden oft wiederholt, das ist eine Form der Meditation. Ein Bibeltext wird gelesen, es gibt keine Auslegung und keine Predigt. Aber es gibt das gemeinsame Singen und das gemeinsame Gebet. Eine Taizé-Andacht ist ein Gemeinschaftserlebnis.

Die Luther Kirchengemeinde plant zwei Taizé-Andachten:

Donnerstag, 17. Dezember 2015 19:00 Uhr und
Donnerstag, 4. Februar 2016 19:00 Uhr

Menschen jeden Alters und jeder Konfession sind herzlich eingeladen in die Luther Kirche. Der Kirchenchor unter der Leitung von Philip Lehmann wird die Lieder anstimmen und Angelika Dömland wird die Texte sprechen.

Zu den vorbereitenden Chorproben sucht Chorleiter Philip Lehmann noch interessierte Sängerinnen und Sänger. Sie sind an folgenden Terminen ins Gemeindehaus Luthe, Kirchplatz 6, eingeladen:

26.11., 3.12. und 10.12. für die erste Andacht,
7.1.2016, 14.1., 21.1. und 28.1. für die zweite Andacht.

Geprobt wird immer von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.