Jahreszeiten Konzert in der kleinen Kapelle

Victoria Helfrich und Snorre Björkson
Wunstorf: Kapelle des KRH |

Bacchus Traum

Herbst! – Die Schatten werden länger. Die Felder sind abgeerntet. Die letzten Feldfrüchte werden eingebracht. Bunte Blätter fallen. Nach der schäumenden Lebensfreude des Frühlings und Sommers, kommt auch für uns Menschen eine Zeit, etwas inne zu halten. Die Seele etwas baumeln zulassen und über uns und die Welt nachzudenken. Mit seinem „Jahreszeitenkonzert in der kleinen Kapelle“ ging der Folklorechor Luthe auf diese Thematik ein. Unter der künstlerischen Leitung von Snorre Björkson wirkten außerdem Viktoria Helfrich, Rüdiger Schuster, Hiltrud Donker, Hiltrud Wlodarczyk und Snorre Björkson, Musik und Poesie vom Allerfeinsten.
Mit dem Lied wenn alle Brünnlein fließen, erinnerte der Folklore Chor noch einmal an die Lebensfreude, die der Frühling und der Sommer mit sich brachten. Mit Fredmans Sông von Carl Michael Bellmann, in der Übersetzung von Carl Zuckmayer und „Ach hätt ich Wein noch“ kam Bacchus ins Spiel. Nachdenkliche Texte von Georg Heym (Der Herbst) und Friedrich Hölderlin (Hälfte des Lebens) brachten Nachdenkliches zum Herbst des Lebens. Denn wie die Tage im Herbst kürzer werden, so werden auch unsere Tag weniger.
Die Reihe „Jahreszeitenkonzert in der kleinen Kapelle“ mit dem Folklorechor Luthe geht von dem Jahresablauf in der Natur aus, bindet aber immer auch uns alle mit ein. Denn unser Leben spiegelt sich in den Jahreszeiten wieder. Das aber hat Snorre Björkson in Musik und Poesie hervorragend für uns dargestellt. Diese Konzertreihe ist eine außergewöhnliche Veranstaltung, vor allem für die, welche Fröhlichkeit und Besinnlichkeit zu schätzen wissen. So dürfen wir alle gespannt sein, auf das vierte Konzert zum Winter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.