Wurstessen bei der OSB

Blick in den Saal

Allen hat es gut geschmeckt

Wenn draußen die Blätter fallen und der erste Nachtfrost die Hausdächer weiß angemalt hat, dann ist Schlachtezeit. Und darum trafen sich wie jedes Jahr die OSB-Mitglieder in der Seniorenbegegnungsstätte Maxstraße zum Wurstessen. 57 Teilnehmer konnte die stellvertretende Vorsitzende der OSB, Renate Wieland begrüßen, und alle saßen sehr erwartungsvoll an den liebevoll geschmückten Tischen.
Dieses Mal gab es nicht nur Schlachteplatte, sondern auf Wunsch auch Käse- oder gemischte Platte. So waren auch die zufrieden, die nicht so viel Fleisch essen wollten. Dazu wurde leckeres frisches Brot gereicht, für das Margarete Hanisch gesorgt hatte.
Die Portionen waren überreichlich, wohl keiner hat alles aufessen können. Aber das war bekannt, und jeder hatte sich einen kleinen Behälter mitgebracht und den Rest mit nach Haus genommen.
Wie immer gab es hinterher einen Verdauungs-Schluck, und damit begann ein gemütliches Beisammensein. Aber wie es so nach einem guten Essen ist, lockte dann doch ein Verdauungsspaziergang oder auch nur das heimische Sofa zum Verdauungs-Schläfchen. Jetzt waren nur noch die fleißigen Helfer gefragt, die in Windeseile abgeräumt und aufgewaschen hatten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.