Johanniter „Zwergenweltkinder“ziehen Kürbisse - Einrichtung beteiligt sich an Aktion der aha

Das sind aber komische Kürbisse.
Diese Woche landeten die Tüten mit den Kürbiskernen zur Aktion der aha in der Johanniter-Zwergenwelt im Briefkasten. Die Kinder und Erzieherinnen der Johanniter-Zwergenwelt hatten sich zum Wettbewerb „Wer zieht den dicksten Kürbis“ der aha angemeldet. Alle Kindertagesstätten konnten sich bis Mitte März anmelden. Im Herbst steht dann fest, wer den 3.Kürbiswettbewerb gewonnen hat.

Die Kinder waren sehr gespannt und konnten es kaum erwarten, den Umschlag gemeinsam mit der Leiterin der Einrichtung Veronika Burghardt zu öffnen. Zusammen mit den Erzieherinnen wurden die Kerne vorsichtig und achtsam aus dem Papierpäckchen genommen. Staunende Augen bei den Kindern und natürlich die Frage “Das sollen Kürbisse sein?“

Die Erzieherinnen erklärten den Kindern nun genau, wie aus diesen Kernen Kürbisse werden können. Nach der Erklärung legten die Kinder dann los:
Komposterde wurde in kleine Töpfe gefüllt und die Kürbiskerne behutsam eingepflanzt. Mit viel Sonne, Wärme und Wasser sollen daraus nun die größten Kürbisse der Region werden. Von nun an wurden die Kerne genau von den Kindern beobachtet und begossen. Eine ganze Woche passierte gar nichts und die Kinder fanden die Kürbisse schon fast langweilig, doch am achten Tag war es endlich soweit und aus der schwarzen Erde kamen kleine grüne Punkte, die Tag für Tag größer wurden. Die Kinder kommen jetzt jeden Tag gleich zu den Pflanztöpfen und staunen über die Veränderungen. „Schaut mal über Nacht sind aus den Punkten Blätter geworden.“ Die Kinder und Erzieher sind gespannt, was alles noch mit den Kürbissen passiert und pflegen und gießen die Kürbisse.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.