Friesennerz, Starkwind und Gegrilltes

gut beschirmt gegen Regen und Wind
Wunstorf: CCLW | Der Caravanclub Leine-Weser e.V. im ADAC hatte sein traditionelles langes Wochenendtreffen mit reichhaltigem Programm. Am Freitag war eine Bootsfahrt mit dem Auswanderer von den Strandterrassen nach Mardorf vorgesehen. Der Wind und Regen ließen das Wasser sehr unruhig werden. Doch die Caravaner sind sturm- und wetterfest. 41 Erwachsene und 4 Kinder gingen an Bord.Gleich nach dem Ablegen musste der Friesennerz und die Regenschirme eingesetzt werden. Der erfahrene Skipper musste erst gegen die starken Wellen und den Wind Kurs gen Westen Richtung Wilhelmstein aufnehmen. Mit einem Prosecco war die Stimmng gut und entspannt. Ab Wilhelmstein fuhren wir mit der Welle. In Mardorf angekommen, war das Schaukeln und die nasse Dusche vergessen.
Bei einem reichhaltigen warmen Buffet ließen wir uns das gut gehen. Der Blick zum Himmel sah dunkel aus. Doch wir mussten zurück - auch bei Regen. Als wir auf dem Steg zum Boot gingen, kam große Freude auf. Dort wartete auf uns ein Fahrgastschiff. Es brachte uns trocken zurück in den sicheren Hafen.
Am Sonnabend war wieder feinstes Wetter. Grillen war angesagt. Jeder Caravaner brachte Tisch und Stühle mit. Der appetitanregende Geruch des Grillgutes ließ Hunger aufkommen.Über 50 Caravaner und Kinder ließen sich das Fleisch und Bratwurst gut schmecken. Am Sonntag war großes Abschied nehmen mit dem Versprechen, 2017 wieder dabei zu sein.
Ein großes Lob ging an den Vorstand für die gute Organisation.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.