Schulsanitäter des Hölty besuchen Johanniter - Schüler nutzen Weiße Woche zur Fortbildung

Ein Teil der Mitglieder des Schulsanitätsdientes in der Mitte der Leiter Tim Wagner
Elf Mitglieder des Schulsanitätsdienstes (SSD) nutzen die „Weiße Woche“, der Projektwoche des Hölty-Gymnasium Wunstorf, zu einer Fortbildungsexkursion in den Johanniter Ortsverband Wunstorf-Steinhuder Meer.

Jennifer Carretero Caparros und Christopher Jonck erwarteten drei Mädchen und acht Jungen. Die beiden ehemaligen Schulsanitäter hatten ein dreistündiges Praxis-Programm vorbereitet. Die Traumatologie bildete ein Haupthema, aber auch der Aufbau des Skeletts, die Helmabnahme, Sportverletzungen, Stürze und die Bauchorgane wurden angesprochen. Die passenden Fallbeispiele rundeten den Vormittag ab.

Jennifer Carretero Caparros sagte erfreut: „Es war eine interessante Runde. Die Schulsanitäter haben toll mitgearbeitet, die neuen T-Shirts zeigen nun auch nach außen, das es sich um eine Gruppe handelt.“

Der SSD am Hölty Gymnasium wird von der Schule und den Johannitern des Ortsverbands aus Wunstorf getragen. Die materielle Ausstattung erfolgt durch die Schule. Die fachliche Ausbildung und Fortbildung übernimmt die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Ortsverband Wunstorf-Steinhuder Meer.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.