Johanniter sind bundesweit im Einsatz - Ausbildung und Einsätze bestimmen das Wochenende

v.l. Rene Hellmann, Jana Schmidt, Dominik Meißner und Vanessa Ziehms im Olympiastadion.
Ein besonders aufregendes Wochenende erlebten die Einsatzkräfte der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) des Johanniter-Ortsverbands Wunstorf-Steinhuder Meer: Ihre Einsatzorte waren bundesweit verteilt.
Bereits am Freitagnachmittag starteten zehn Helferinnen und Helfer unter der Leitung von Gruppenführer Jan-Frederik Bach nach München. Die Münchner Johanniter hatten Unterstützung für die Veranstaltung Rockavaria, einem Rockfestival im Olympia Park, angefordert. Dieser Anfrage kamen die Wunstorfer gerne nach. Nach gut sechsstündiger Fahrt erreichte die Gruppe gegen Mitternacht die bayrische Landeshauptstadt. In Wunstorf richte währenddessen die Küchengruppe unter Leitung von Truppführer Oliver Radins das Ehrenamtsgrillen der evangelischen Kirche aus.
Nach einer kurzen Nacht starteten die Helferinnen und Helfer in München mit dem Einsatz im Olympiastadion. Die Wunstorfer Kräfte waren dabei über das gesamte Gelände verteilt und hatten verschiedene Aufgaben. Zeitgleich machten sich in Wunstorf 14 Helferinnen und Helfer zum Bokeloher Sparkassentriathlon auf. Dort versorgten sie im Laufe des Tages unter der Führung von Dennis Kentrat 14 Teilnehmer. Zumeist waren es Schürfwunden durch Stürze auf den regennassen Straßen. Auch in München verlief der Tag ruhig und es gab nur ein paar Behandlungen von Besuchern des Festivals.
Ganz anderen Themen widmeten sich Jennifer Carretero Caparros und Timo Brüning. Jennifer Carretero Caparros bildete auf Anforderung des THW OV Wunstorf insgesamt 14 Teilnehmer in der Ersten Hilfe aus. Für Timo Brüning stand am Samstag und Sonntag das Abschlussseminar zum Fachdozent für psychosoziale Notfallversorgung auf dem Plan. Nach erfolgreichem Bestehen des Lehrgangs wartet er nun auf seine Ernennung durch den Landesverband der Johanniter.
Am Sonntag waren dann die Kinderschminker der Johanniter-Jugend gefordert. „200 Jahre berittene Polizei in Hannover“ wurden in der Polizeidienststelle am Welfenplatz mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. Das fünfköpfige Team um die Ortsjugendleiterin Jennifer Carretero Caparros war den ganzen Tag dicht umlagert und schminke im Akkord.
„Ein anstrengender Einsatz, gerade durch die Fahrzeit, aber die herzliche Aufnahme der Münchner Kollegen und ein toller Dienst mit vielen weiteren Johanniter entschädigt. Wir würden jederzeit die Strecke wieder auf und nehmen“, resümierte Jan-Frederik Bach für die Wunstorfer Kräfte bei Rockavaria. Dennis Kentrat fügte für den Einsatz Bokeloh hinzu: „Wir hatten nur trotz des schlechten Wetters zum Glück keine schlimmeren Verletzungen durch Stürze. Alle könnten nach ambulanter Behandlung entlassen werden.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.