Johanniter helfen 41 Mal am Vatertag - Trotz trüben Wetters mehr Einsätze für den Sanitätsdienst in Steinhude

Feierlaune sorgt für Arbeitsfieber: Während Hunderte vor allem junger Menschen am Vatertag mit Musik und Bollerwagen durch Steinhude zogen, leisten die Johanniter all‘ jenen Hilfe, für die das Fest nicht fröhlich endete. 35 ehrenamtliche Johanniter aus dem Ortsverband Wunstorf-Steinhuder Meer leisteten gemeinsam mit der Schnell-Einsatz-Gruppe Psychosoziale Notfallversorgung aus dem Ortsverband Hannover Wasserturm, die auf Einsätze mit Kindern und Jugendlichen spezialisiert ist, 41 Hilfeleistungen und 9 Transporten.

„Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist das Einsatzaufkommen deutlich gestiegen“, sagt Einsatzleiter Timo Brüning. „Vor allem wurden wir häufig aufgrund übermäßigem Alkoholkonsums hinzugerufen.“ Denn trotz trüben und regnerischen Wetters versammelten sich mehrere Hundert Menschen auf der Wiese vor den Strandterrassen. „Darüber hinaus haben wir Patienten mit leichten Verletzungen versorgt, die in Scherben getreten oder gestürzt waren“, erläutert Timo Brüning. Für die Johanniter ist der Einsatz am Vatertag bereits gut eingespielt: Sie leisten seit einigen Jahren ihren Feiertagsdienst. So machten sich die ehrenamtlichen Retter bereits am frühen Vormittag auf den Weg nach Steinhude. Insgesamt drei Rettungswagen, ein Krankenwagen und mehrere mobile Sanitätertrupps wurden durch den Einsatzleitwagen der Wunstorfer koordiniert. Der Einsatz endete für die Johanniter am frühen Abend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.