Jahreshauptversammlung der DLRG OG Wunstorf

Die Anwesenden lauschen Marion Nordmann beim verlesen des Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung.
 
Reinhard Selzer überreicht Andrea Wagner das Verdienstabzeichen der DLRG in Bronze.

Im vergangenen Jahr wurde in der Jahreshauptversammlung vom Wandel innerhalb der DLRG OG Wunstorf, der sich besonders auf die Abnahme von Rettungsschwimmscheinen bezog, berichtet. Dieser Wandel setzte sich auch im Jahr 2013 in veränderter Form fort. Der Schwerpunkt lag in 2013 in der Ausrichtung zur Weiterentwicklung des Vereins. Eine Weiterentwicklung ist zwingend erforderlich, da Stillstand ein Rückschritt bedeuten würde.

Für diese Weiterentwicklung der Ortgruppe Wunstorf war das Engagement in den Bereichen Jugendarbeit, Wasserrettungsdienst / Katastrophenschutz sowie dem Trainingsbereich von entscheidender Bedeutung.

Hier besetzten Jonas Tumbrinck, Florian Selzer und Karsten Zdrojewski die entscheidenden Schaltstellen innerhalb unseres Vereins.

Jonas war für die Organisation und Durchführung der zahlreichen Jugendveranstaltungen und für die Präsentation des Vereins bei Wunstorfer Veranstaltungen verantwortlich. Hier brachte er beim Standaufbau neu Ideen ein, die sehr gut ankamen.

Florian bewältigte die Herkulesaufgabe von zwei Alarmierungen während des Elbehochwassers und einem Voralarm anlässlich des Herbststurmes an der Nordseeküste. Zusätzlich setzte er entscheidende Schwerpunkte bei der EH-Ausbildung sowie dem Sanitätsdienst.

Der Katastrophenschutz, die EH-Ausbildung und auch der Sanitätsdienst nehmen einen immer breiteren Raum in unserer OG ein.
Karsten hat ein Trainingskonzept entwickelt, dass unsere Rettungsschwimmer sehr anspricht und für ein deutliches Anwachsen der Rettungsschwimmgruppe gesorgt hat. Ziel der Rettungsschwimmgruppe ist es, an zukünftigen Bezirks- und Landesmeisterschaften teilzunehmen.
Durch das Anwachsen der Gruppen in allen Bereichen sind auch neue Begehrlichkeiten entstanden.
Insbesondere zur Ausbildung für den Wasserrettungsdienst sowie dem Katastrophenschutz wollte man nicht mehr auf andere Verbände oder Ortsgruppen angewiesen sein.
So entstand der Wunsch nach einem eigenen Boot für Ausbildungszwecke.
Obwohl sich der Vorstand über die prekäre Lage zum Vereinsheim im Wunstorfer Freibad bewusst war, willigte er in die Beschaffung eines Bootes ein.
Aktuell befindet sich das Projekt in der finalen ''Planphase''.

Die Ehrungen nahmen in diesem Jahr einen besonders großen Bereich in der Jahreshauptversammlung ein.

Neben zahlreichen Urkunden für 10-jährige Mitgliedschaft erhielt Ina Wolf eine Urkunde für die 25-jährige Mitgliedschaft in der DLRG.

Das Verdienstabzeichen der DLRG in Bronze erhielt Andrea Wagner. Sie ist seit 2002 die Schatzmeisterin der Ortsgruppe Wunstorf, versieht seit 1999 für die DLRG Rettungswachdienst und ist im Katastrophenschutz tätig,

Hierfür erhielt sie die Ausbildung zum Wachleiter im Wasserrettungsdienst und zum Unterführer im Katastrophenschutz. Lehrgänge zum BOS-Sprechfunker sowie die Sanitätslehrgänge A und B gehörten ebenfalls dazu.

Besondere Ehrungen erhielt der Katastrophenschutz-Trupp


Für den Hochwassereinsatz an der Elbe im Jahre 2013 erhielten

Darja Rohden
Marisya Sarrach
Uwe Constabel
Thorsten Leder
Kim Anders
Jonas Tumbrinck
Florian Selzer

die Hochwasser-Medaille 2013 des Landes Niedersachsen und das Ehrenzeichen der DLRG für besondere Verdienste im ehrenamtlichen Rettungsdienst.

Auf Grund ihrer außergewöhnlich guten Leistungen und hohen Einsatzbereitschaft während der beiden Einsätze beim Elbehochwasser erhielt Darja Rohden eine zusätzliche Auszeichnung und Anerkennung vom Bundesminister des Inneren, Thomas de Maiziere.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.