Die SG Kickers Worms startet Hilfsaktion für Leukämiekranke

Wann? 19.01.2014 12:00 Uhr bis 19.01.2014 15:00 Uhr

Wo? Sportplatz, Lerchenweg, 67547 Worms DE
Hilfe für Leukämiekranke
 
Unter der gebührenfreien Hotline 08 00 - 766 77 24 erreichen Sie uns
Worms: Sportplatz |

Fairer Fußball und Mannschaftsgeist werden bei den SG Kickern Worms nicht nur auf dem Platz groß geschrieben. „Als Verein sind wir uns der sozialen Verantwortung bewusst“, so der Vorstand des SG Kickers Worms. Am Sonntag, 19. Januar, will die Spielgemeinschaft nicht nur ihren neuen Trainer vorstellen, sondern auch ganz konkrete Hilfe für Menschen leisten, die in Not geraten sind. Deshalb ruft der Verein zwischen 12.00 und 15.00 Uhr zusammen mit der Stefan-Morsch-Stiftung zur Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke auf dem Sportgelände der SG Kickers im Lerchenweg 20 in Worms auf. Die SG Kickers wollen mit gutem Beispiel voran gehen und laden jeden Bürger zwischen 18 und 40 Jahren zur Typisierung ein. Es ist ganz einfach, schon ein Fingerhut voll Blut für ein mögliches Leben…!

Emil Morsch, Gründer der Stefan-Morsch-Stiftung, lobt das Engagement der Fußballer von der SG Kickers Worms und ihrer Fans: "Wir sind dankbar dafür, dass der Verein mit dieser Idee auf uns zugekommen ist. Ein solches Engagement der Vereine kann man nicht hoch genug schätzen. Denn durch die demografische Entwicklung ist es wichtig, dass immer neue Spender hinzugewonnen werden."

Wer sich vorab über das Thema Stammzellspende informieren möchte kann sich unterwww.stefan-morsch-Stiftung.deoder unter der gebührenfreien Hotline 08 00 - 766 77 24 informieren.

Wie wird man Mitglied im Team der Lebensretter?



Sie sind gesund und volljährig? Wenn Sie nicht älter als 40 Jahre sind, können Sie kostenlos typisiert werden. Für ältere Spender bitten wir um einen Beitrag in Höhe von 50 Euro zu den Typisierungskosten. Denn obwohl man bis zur Vollendung des 61. Lebensjahres in der Datei für weltweite Suchanfragen gespeichert ist, werden ältere Spender selten von den Transplantationskliniken ausgewählt – sofern mehrere kompatible Spender zur Verfügung stehen. Gleiches gilt für Frauen mit mehr als zwei Schwangerschaften (auch Fehlgeburten zählen dazu). Denn im Rahmen von Schwangerschaften können Antikörper gebildet werden, die nach heutigem Kenntnisstand den Transplantationserfolg gefährden können. Weitere Ausschlusskriterien lassen sich auf der Homepage der Stefan-Morsch-Stiftung (www.stefan-morsch-stiftung.de) nachlesen. Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie einfach unsere gebührenfreie Hotline 08 00 - 766 77 24 an.

Kommt es später dazu, dass man als Spender helfen kann, wird zu Ihrer Sicherheit ein umfassender Gesundheitscheckup durchgeführt. Die Mitarbeiter der Stefan-Morsch-Stiftung werden Sie kontaktieren. Wir beraten und begleiten Sie während der gesamten Vorbereitung auf die Stammzellspende. Der Verdienstausfall und alle anderen anfallenden Kosten werden von der Stiftung getragen oder der Krankenkasse des Patienten ersetzt.

Wichtig ist: Jugendliche können sich ab 16 Jahren mit dem schriftlichen Einverständnis der Eltern ebenfalls als Stammzellspender registrieren lassen.

Leukämie kann Jeden treffen. Jeder kann helfen, Menschen eine Chance auf Leben zu geben. Wer nicht als Stammzellspender registriert werden kann, hat die Möglichkeit durch eine Spende, die Typisierung eines geeigneten Spenders zu finanzieren. Das Spendenkonto für Lebensretter ist bei der KSK Birkenfeld IBAN: DE35 5625 0030 0000 0797 90 BIC: BILADE55 eingerichtet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.