Ivan Perisic vor Wechsel zu Inter

Die neuesten Transfernews. (Foto: Rainer Sturm / pixelio.de)

Müssen die "Wölfe" bald ohne Ivan Perisic auskommen? Nach dem DFB-Pokalsieg geht es für den VfL Wolfsburg darum, seine Stars für die kommende Bundesliga-Saison zu halten und sich für die Champions League zu rüsten. Einen Abgang könnten die Autostädter jedoch schon bald verzeichnen, denn nun gibt es aus dem Ausland konkretes Interesse an Perisic.

Die Offensiv-Abteilung des VfL Wolfsburg kann sich durchaus sehen lassen. Mit Kevin de Bruyne, Andre Schürrle, Daniel Caligiuri, Maximilian Arnold und Ivan Perisic haben die „Wölfe“ ein mehr als gefährliches Angriffsrudel in ihren Reihen. Letzteren könnte es aber nun nach Italien ziehen, denn aus Mailand wird nun von Inter Interesse gemeldet. Wie Trainer Roberto Mancini verlauten ließ, sei der Kroate ein Spieler, der ihnen gefällt. Der Kroate wechselte im Januar 2013 zu den Niedersachsen für acht Millionen Euro von Borussia Dortmund. Beim VW-Klub steigerte er seinen Marktwert seither von 6 auf 11 Millionen Euro. Doch steht der 26-jährige überhaupt zum Verkauf?

Ist Wolfsburg gesprächsbereit?

Auf der linken Außenbahn ist Perisic zuhause, dort wo die Autostädter sich erst im Januar mit Nationalspieler Andre Schürrle zur vereinsinternen Rekordablöse von 30 Millionen verstärkten. Deshalb wäre es den „Grün-Weißen“ wohl kein großer Dorn im Auge wenn der Kroate bei einer entsprechenden Entschädigung zu Inter Mailand gehen würde. Angeblich seien die Verantwortlichen des VfL bereit sich ab einem Angebot von 15 Millionen Euro an einen Tisch mit dem italienischen Klub zu setzen. Sein Arbeitspapier würde erst 2017 auslaufen, weshalb die Wolfsburger vorerst keinen Handlungsbedarf in seiner Personalie haben. Daniel Caligiuri steht nebenbei ebenfalls auf dem Zettel eines Serie A Klubs.

UPDATE vom 24.07.2015

Der VfL Wolfsburg scheint nachzugeben und Inter Mailand seinen Wunschspieler Ivan Perisic nun doch zu verkaufen. Die Italiener seien demnach bereit die geforderte Ablöse in Höhe von 20 Millionen Euro auf den Tisch zu legen. Erst kürzlich lobte Inter-Coach Roberto Mancini den Kraoten erneut: "„Momentan ist er ein Spieler von Wolfsburg und es ist schwierig zu sagen, was passieren kann. Aber er hat viel Qualität und kann auf verschiedenen Positionen spielen“."

Zur Gerüchteküche geht es hier.

View image | gettyimages.com
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.