Schichtbegleitend zum Techniker: erweitertes Angebot bei TEUTLOFF®

Im April 2016 starten neue Lehrgänge zum staatlich geprüften Techniker Maschinentechnik und staatlich geprüften Techniker Elektrotechnik, mit dem Schwerpunkt Industrial Engineering und dem Schwerpunkt Automotive Engineering.

Ein Jahr nach der Eröffnung führt der Standort Wolfsburg das Erfolgsmodell der Akademie ein

Wolfsburg. Facharbeiter und Facharbeiterinnen aus dem Elektronik-, Metall- und KFZ-Bereich der Volkswagen AG und ihrer Zuliefererfirmen können jetzt auch vor Ort ein beruflich interessantes Angebot der TEUTLOFF®-Akademie nutzen: Seit Oktober 2015 bietet der Bildungsträger schichtbegleitende Ausbildungen zum staatlich geprüften Techniker Maschinentechnik bzw. zum staatlich geprüften Techniker Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt „Automotive Engineering“ an.

„Mit diesen Unterrichtsmodellen in der Fahrzeugtechnik können wir gerade hier in Wolfsburg ideal und passgenau auf die Qualifikationswünsche unserer Kunden reagieren“, freut sich Christiane Strauß, Geschäftsbereichsleiterin Staatliche Abschlüsse.

Umfang, Dauer & Qualifikationsmöglichkeiten

Die berufsbegleitenden Lehrgänge dauern jeweils vier Jahre und finden dreimal pro Woche in 15 Unterrichtsstunden (montags bis freitags) statt. „Damit sichern sich diese Frauen und Männer zum einen die Chance, später im mittleren technischen Management als hochqualifizierte Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt eine interessantere, besser bezahlte Position jenseits der Bandarbeitsplätze zu erlangen“, betont die Diplom Ingenieurin. „Zum anderen sie erhalten gleichzeitig mit dem Abschlusszeugnis die Fachhochschulreife, die ihnen im Anschluss z. B. ein Ingenieur-Studium ermöglicht. Hinzu kommt, dass innerhalb des Lehrgangs der „REFA-Kostenplaner“ erworben werden kann, dessen Inhalte auf aktuelle und sich abzeichnende künftige Praxisanforderungen ausgerichtet sind. Auch eine Aufstiegsfortbildung zum Geprüften Technischen Betriebswirt (IHK) steht ihnen dann offen“, setzt Christiane Strauß auf die vielseitigen renommierten Qualifizierungen, mit denen sich der fleiß- und arbeitsintensive Einsatz für die Teilnehmer auszahlt.

Facharbeiter gesucht: gute Karriere-Chancen

„Mit ihrer Ausbildung zum „Ingenieur-Light“ können die Absolventen viele Aufgaben in verantwortungsvollen Bereichen wahrnehmen“, führt sie aus. Dazu gehören (neben den fachspezifischen maschinen- oder elektrotechnischen Schwerpunkten) u. a. beispielsweise die Arbeitsorganisation und –gestaltung, die Führung und Leitung von Mitarbeitern oder die Leitung, Organisation und Ausführung von Projekten oder das Einbringen marktnahen Denkens in Projektierung und Akquisition.

Beratung & Finanzierungsmöglichkeiten

Die TEUTLOFF®-Akademie bietet ihren künftigen Schülern einen umfassenden Beratungs-Service, wenn es um die Kostenübernahme der Lehrgänge geht: "Unsere Lehrgänge sind förderungsfähig mit dem Meister-BaFöG. Wir beraten alle Teilnehmer individuell auf Basis ihrer Voraussetzungen und unterstützen sie, von der Antragsstellung bis zur Förderungsbewilligung.“
Die nächsten schichtbegleitenden Lehrgänge der Technikerschule starten in Wolfsburg im April 2016 (staatlich geprüfter Techniker Maschinentechnik und staatlich geprüfter Techniker Elektrotechnik mit dem Schwerpunkt Industrial Engineering und dem Schwerpunkt Automotive Engineering). Interessenten können sich ab sofort informieren: Für Fragen steht Julia Fenselau telefonisch unter (05361) 88 11 75 (dienstags und donnerstags von 8:15 bis 16:15 Uhr oder nach telefonischer Absprache) sowie per E-Mail an techniker-wob@teutloff.de zur Verfügung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.