Fairplay sieht anders aus!

Bei beiden Gegentreffern machtlos: Torhüterin Sabrina Marschke.

2:0 Niederlage in Allendorf/Eder!

Die personell arg gebeutelte SG Landau/Wolfhagen, die auf Ann-Kristin Herbold, Vanessa Fischer, Sarah Schütz, Sabine Menkel, Sophie Voigtländer sowie die langzeitverletzte Claudia Figge verzichten musste startete mit einem herben Dämpfer in die Rückrunde,
Zum Spiel:
Im Nachholspiel gegen den DFC Allendorf/Eder entwickelte sich ein Spiel mit Chancen hüben wie drüben, wobei der DFC zunächst mehr Spielanteile und Chancen besaß. Die SG Landau/Wolfhagen hatte Probleme ins Spiel zu kommen und geriet in der 19. Spielminute nach einer Standardsituation mit 1:0 ins Hintertreffen. Nach einem Eckball erzielte die Heimmannschaft per Kopf die 1:0 Führung. Sabrina Marschke im Kasten der SG war machtlos.
Die Partie wurde nun hektischer und kleinere Nickligkeiten nahmen zu. In der 26. Spielminute dann die 2:0 Führung . Ein Treffer für den sich die Heimmannschaft schämen sollte, denn im Vorfeld wurde das Gebot der Fairness mit Füßen getreten. SG-Akteurin Anna Schäfer verletzte sich ohne Fremdeinwirkung für jedermann (auch die Spielerinnen des DFC) sicht- und hörbar an der Mittelinie und konnte nicht weiterspielen. Trotz dieser Verletzung spielt die Heimmannschaft eiskalt weiter und erzielt obendrein noch das 2:0. Die Fairness gebietet es eigentlich den Ball ins Seitenaus zu spielen. damit die verletzte Spielerin behandelt werden kann. Nicht so die Spielerinnen des DFC. Traurig!!

“Das hat man nun davon, wenn man einer Spielverlegung auf Bitten des Gegners zustimmt.”
Hintergrund: Die SG Landau/Wolfhagen hatte seinerzeit dieser Bitte mit Tausch des Heimrechtes zugestimmt, weil der DFC zu diesem Zeitpunkt eine Reihe von verletzten Spielerinnen zu beklagen hatte. So versteht und lebt man den Fairplay-Gedanken bei der SG!

Nach dem Wechsel versuchte die Landauer Mannschaft alles und zog ein Powerplay auf. Dies belegt auch die Tatsache, dass die Heimmannschaft nur noch einen Torschuss auf den Kasten von Sabrina Marschke abgab. Ein Treffer wollte der SG aber leider nicht mehr gelingen.
Nun gilt es diese Auftaktniederlage abzuhaken und den Fokus voll auf die nächste Auswärtsaufgabe am kommenden Samstag beim SV Ehringshausen zu lenken.. Dann hoffentlich wieder vollzählig.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.