Wie das Holzalter bestimmt wird

Die Dendrochronologie ist eine Datierungsmethode für Bauteile aus Holz. Forscher entnehmen dazu eine Bohrprobe des Holzes und analysieren die Abstände der Jahresringe, die je nach Wachstumsbedingungen und regionalem Standort unterschiedlich ausfallen. Im Vergleich mit bekannten Mustern lässt sich bestimmen, wann der Baum gefällt wurde. Das Foto (aufgenommen im Welterbehaus) zeigt einen Hohlbohrer sowie zwei Bohrkerne. Foto (November 2014): Helmut Kuzina

1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
78.416
Ali Kocaman aus Donauwörth | 18.11.2014 | 13:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.