In Wismar: Hickhack wegen der Schneeräumungen

Heftiger Schneefall überzog Wismar mit einer ziemlich dicken weißen Schicht und brachte eine Reihe von Problemen. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Stadtzentrum | Nach dem ungestümen Schneefall gibt es in der Hansestadt Auseinandersetzungen wegen der jüngsten Schneeräumungsmaßnahmen.

Einerseits betont die Stadtverwaltung, dass die Mitarbeiter des Entsorgungs- und Verkehrsbetriebes (EVB) sofort im Einsatz gewesen seien. Aufgrund des anhaltenden Schneefalls seien insgesamt acht Räumfahrzeuge unterwegs gewesen.

Andererseits kritisieren einzelne Einwohner, dass „zu wenig und zu langsam“ geräumt worden sei.

Fakten: Der Winterdienst ist für 550 km Straßen, mehr als 140 Bushaltestellen und mehr als 30 Fußgängerüberwege zuständig. Das Straßennetz wird nach einem in 21 Routen unterteilten Plan geräumt, zuerst die Hauptstraßen und der Stadtring, dann zuletzt die kleinen Nebenstraßen.

Die Staus im Stadtgebiet sollen auch darauf zurückzuführen gewesen sein, dass Fahrzeuge mit Sommerreifen auf den schneeglatten Straßen liegengeblieben waren.

(Anmerkung: Alle Fotos entstanden am Vormittag nach dem heftigen Schneefall des Vortages.)

November 2016, Helmut Kuzina
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.252
Jürgen Hedrich aus Laatzen | 16.11.2016 | 11:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.