In Wismar: Quer durch die Hansestadt

Auch im November werden Stadtführungen angeboten, die die Hansestadt mit ihren Sehenswürdigkeiten vorstellen. Diese Gruppe macht in der Krämerstraße Station, hinter den Giebelhäusern ist St. Nikolai zu erkennen. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Stadtzentrum | Auch im November ist es durchaus interessant, die Hansestadt mit ihren Sehenswürdigkeiten zu erkunden, an einer Stadtführung oder -rundfahrt teilzunehmen, die Ausstellung „Wege zur Backsteingotik“ im Turm von St. Marien zu besichtigen oder beispielsweise im Phantechnikum Ideen aus Natur und Technik zu bestaunen.

An den milden Herbsttagen ist es auch angebracht, individuell und separat vom Marktplatz zum Hafen zu schlendern, hier und da in einem gastronomischen Betrieb zu pausieren, durch Geschäfte zu bummeln, sich in einer der großen Stadtkirchen umzusehen, die Architektur auf sich wirken lassen, einfach die Atmosphäre der Altstadt zu genießen – ohne Zeitdruck und ohne Gruppenzwang.

November 2016, Helmut Kuzina
1
1
1
2
1
1
2
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.