Pfingstmontag an der Wismarbucht: Am Yachthafen Wendorf

Größtenteils sind die Segelboote und Motoryachten aus dem Winterlager in den Yachthafen Wendorf gebracht worden. Foto: Helmut Kuzina
Wismar: Stadtrand | Der Wetterbericht hatte für die gesamte Lübecker Bucht einen mäßigen Wind (24 km/h) aus Westnordwest mit steifen Böen (50 km/h), Höchsttemperaturen von +14° (gefühlt wie +12°) und gelegentlichen Regenschauern (Niederschlagswahrscheinlichkeit 20 %) angekündigt.

Freizeitkapitäne standen am frühen Morgen vor der Frage Auslaufen oder Abwarten. Tatsächlich verschoben viele angesichts der Wolkenmassen ihre Törns auf eine spätere Tageszeit.

Die maritime Landschaft der südliche Ostsee wird von vielen Freizeitskippern geschätzt. Wasserwanderer zieht es aus nah und fern in die geschützte Wismarbucht; der maritime Tourismus spielt in der Hansestadt eine wichtige Rolle, und zwar mit steigender Tendenz.

Speziell die Wasserwanderrastplätze machen den Aufenthalt in der Wismarbucht attraktiv. Seetouristische Gäste schätzen den Service der Marinabetreiber, dazu gehören Reparatur- und Übernachtungsmöglichkeiten. Das Segelrevier zählt längst zu den anerkannten Wettfahrtgebieten verschiedener Regatten.

Mai 2016, Helmut Kuzina
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
2.349
Romi Romberg aus Berlin | 17.05.2016 | 10:41  
26.038
Helmut Kuzina aus Wismar | 18.05.2016 | 10:10  
2.349
Romi Romberg aus Berlin | 18.05.2016 | 22:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.