Windhäuser Johanniskirche muss renoviert werden

Windhausen: St. Johannis-Kirche | Die Windhäuser Johanniskirche muss renoviert werden

Windhausen (ein/kip) „Bocca della verita“ heißt ein steinernes Gesicht in Rom. In diesen „Mund der Wahrheit“ legt man seine Hand. Sagt man in die Unwahrheit, dann verliert der Lügner seine Hand – so sagt es die Legende. In das Gebälk der Windhäuser Kirche kann man leider seine Hand auch legen. Auch damit wird eine traurige Wahrheit offenbar: die St. Johanniskirche muss dringend renoviert werden. An vielen Stellen sind die Balken des Fachwerks faul und müssen zumindest teilweise ausgetauscht werden. Viele andere Arbeiten sind mit der Renovierung verbunden: Der Steinsockel muss abgeschrägt werden, damit das Wasser zukünftig an der Kirche ablaufen kann und sich nicht mehr in die Balken einlagert. Einige Fachwerkfächer müssen neu aufgemauert werden. Die Kirchenfenster werden ausgebaut und neu verfugt. Die Orgel muss mit einem Gehäuse gegen Staub geschützt werden. Der genaue Umfang der Arbeiten wird sich erst im Verlauf der Renovierung herausstellen. „Wir müssen uns leider darauf einstellen, unsere Kirche mehrere Wochen und Monate nicht benutzen zu können“, sagt Sabine Pisowodzki, die Kirchenvorstandsvorsitzende aus Windhausen. „Wir sind der Gemeinde Bad Grund sehr dankbar, dass sie uns ohne Zögern angeboten hat, dass wir die Gottesdienste im Rathaussaal abhalten können. Für andere Gemeindeveranstaltungen wie z.B. den Kindergottesdienst, Konfirmandenunterricht, Proben und Sitzungen dürfen wir das Dorfgemeinschaftshaus, die alte Schule, Untere Harzstraße, nutzen. Das ist sehr großzügig!“
„Natürlich ist eine Renovierung immer eine mit Anstrengung verbundene Improvisationszeit“, findet Pastor Thomas Waubke, „aber es ist gut, dass es jetzt endlich losgeht. Denn schon seit Jahren warten und sparen wir auf die Renovierung hin. Und der Zustand des Gebäudes wird ja nicht besser“.
Die Bauleitung liegt in den Händen der Braunschweigischen Landeskirche, die Bauarbeiten werden von ortsnahen Firmen ausgeführt. Wegen des Gerüstes wird die Verkehrsführung um die Kirche herum zeitweise beeinträchtigt sein.
Gleich nach der Konfirmation am Sonntag, 19. April, geht es los. Der angekündigte Musikgottesdienst mit den Ohrwürmern am Sonntag, 3. Mai, 17 Uhr, findet in der Badenhäuser Kirche statt. Sabine Pisowodzki: „Wir wünschen der Architektin und allen Handwerkern eine glückliche Hand, damit unsere liebe, alte Kirche bald wieder heil ist!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.