Rheingau und die Thermalquellen von Wiesbaden 2

Kaiser Friedrich Platz.
Wiesbaden: Spielbank | Weiter in der Stadt, kamen wir an vielen Thermalquellen vorbei,natürlich wurde das Wasser gekostet,viele spuckten es aus.
Bereits 6 bis 15 nach Chr. errichteten die Römer in Wiesbaden ein Grenzkastell als Militärstützpunkt ein,auch sie nutzen schon die Heilquellen.Später wurde es zum Badeort,wo der europäische Adel und andere Persönlichkeiten kurten.Wilhelm 1 und Wilhelm 2 hielten sich oft in der Stadt auf,und nahmen Einfluß auf das Wachstum der Stadt.Auch unser Verein war sehr beeindruckt von dieser Stadt.
4 6
2 7
2 6
2 6
6
4
7
4 5
2 6
2 6
6
7
12 6
2 5
8 5
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
57.378
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 30.11.2016 | 07:50  
60.854
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 30.11.2016 | 10:25  
47.880
Christl Fischer aus Friedberg | 30.11.2016 | 13:56  
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 30.11.2016 | 16:30  
60.854
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 30.11.2016 | 17:01  
27.421
Shima Mahi aus Langenhagen | 30.11.2016 | 17:48  
28.848
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 30.11.2016 | 18:04  
60.854
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 30.11.2016 | 23:02  
4.353
Marietta Heß aus Barsinghausen | 01.12.2016 | 16:22  
60.854
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 01.12.2016 | 19:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.