WM-Titel verloren, die Jagd eröffnet

Badenhausen (dx). Die Krone zieht nach Tschechien: Lukas Novak hat Titelverteidiger Joachim Posanz aus Badenhausen vom Thron als „härtester Feuerwehrmann der Welt“ gestürzt. Beim TFA-Wettbewerb („Toughest Firefighter Alive“) der Härtesten der Harten während der Interschutz-Messe in Hannover konnte sich der tschechische Feuerwehrmann am vergangenen Samstag letztlich unter Hunderten von Teilnehmern aus der ganzen Welt durchsetzen.

Im Vorlauf noch Erster

Für Joachim Posanz, der mit einem Team der Berufsfeuerwehr Göttingen, an den Start ging, bedeute die Zeit von 6:31 Minuten am Ende Rang sechs. Nach dem ersten Wettkampftag am Montag vergangener Woche hatte er mit dem Ergebnis noch Platz 1 mit mehr als 2 Minuten Vorsprung inne.

WM-Titel in der Altersklasse

Enttäuscht zeigte sich Joachim Posanz mit seinem Anschneiden dennoch nicht: der 42-Jährige errang den Titel als Weltmeister in der Altersklasse und konnte außerdem mit seinen Kollegen vom Team der Göttinger Berufsfeuerwehr den zweiten Platz in der Staffel erringen.

Die Jagd ist eröffnet

Weltmeister Novak sollte sich jedoch nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen. „Ich darf wieder jagen gehen“, so der Kommentar von Posanz als Ziel für die nächste Weltmeisterschaft.

Der Artikel ist auch im Harzer WochenSpiegel vom 17. Juni nachzulesen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.