Mehr Steuersünder zeigen sich selbst an

Herzberg (dx). Sind die wohlhabenden Bürger in Emden nun besonders ängstlich oder haben sie einfach nur länger gewartet mit der Selbstanzeige: Das örtliche Finanzamt verzeichnete im vergangenen Jahr 21 Steuersünder, die quasi in letzter Minute doch noch die Karten offen gelegt haben. Nicht die absolute Zahl, aber die Steigerungsrate von 250 Prozent gegenüber dem Vorjahr ist ein Rekordwert in Niedersachsen.

Aber auch in der Region ist der sogenannte HonessEffekt spürbar. Auf Platz 2 bei den Steigerungen liegt das Finanzamt in Herzberg. In dessen Zuständigkeitsgebiet, das in etwa den Grenzen des Kreises Osterode entspricht, hatten sich 2014 insgesamt 44 Steuersünder selbst angezeigt. Eine Steigerung von 132 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Buchholz in der Nordheide dagegen hat die niedrigste Steigerungsrate mit nur einem Prozent. Auch in Holzminden registrierte das Finanzamt eine Zunahme unterhalb von zehn Prozent.
Unter anderem in Northeim war die Zahl sogar rückläufig. Spitzenreiter war Soltau mit 36 Prozent weniger Anzeigen. Die meisten Anzeigen in ganz Niedersachsen nahm das Finanzamt Gihorn mit 138 entgegen.
2014 sind in Niedersachsen insgesamt 3.797 Selbstanzeigen bei den 58 Finanzämtern eingegangen. 2013 waren es noch 2.862, davor im Schnitt nur rund 1.200.
In diesem Jahr rechnen die Finanzämter in Niedersachsen mit einem deutlichen Rückgang der Selbstanzeigen, da die Straffreiheit nunmehr nur bis 25.000 Euro hinterzogenen Steuern gilt statt wie bisher bis 50.000 Euro.

Der überdurchschnittlich starke Anstieg bei den Selbstanzeigen in den vergangenen zwei Jahren ist laut dem Niedersächsischen Finanzministerium zum einen auf die öffentliche Diskussion nach der Selbstanzeige von Uli Hoeness, insbesondere aber auch auf die ab diesem Jahr geltenden gesetzlichen Verschärfungen zur Selbstanzeige zurückzuführen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.