Die große Welt im kleinen Maßstab

Wernigerode (dx). Sich selbst wie ein Riese fühlen und gleichzeitig beeindruckende Bauten aus dem gesamten Harz bewundern: Beides ist seit Freitag im Miniaturenpark „Kleiner Harz“ in Wernigerode wieder möglich. Dort reiht sich beispielsweise die Kaiserpfalz in Goslar an das Welfenschloss Herzberg oder das Zisterzienserkloster Walkenried

.

Mehr als 60 Modelle von bekannten Gebäuden aus dem gesamten Harz, eingebaut in eine faszinierende Landschaft mit Zwerggehölzen, Wasserläufen und Felsformationen, können ab sofort wieder bewundert werden. Die Neuheiten, die zur 7. Saison des Parks gebaut wurden, sind drei Mühlenmodelle, deren reale Vorbilder in Warnstedt, Anderbeck und Danstedt stehen. „Die mehr als 300 Meter lange Eisenbahnstrecke, die bis zum Brocken führt, ist erstmalig digitalisiert. Es fahren zur gleichen Zeit geräuschvoll mehrere Locks“, beschreibe Marlies Ameling, Sprecherin des Parks, eine weitere Neuerung. „Vor allem jetzt über die Osterfeiertage erwarten wir wieder viele Besucher, die die freie Zeit für einen Besuch nutzen“, so Ameling weiter. Geöffnet hat der Miniaturenpark, Dornbergsweg 27, bis Ende September täglich von 09.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen online auf www.miniaturenpark-wernigerode.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.