D-GGMD – Colomban MC-15 Cri-Cri

Wickede (Ruhr): Flugplatz | Am vergangenen Sonntag gab es einen kleinen Ausflug in der Frühjahrssonne zum Flugplatz FAM Arnsberg Menden (EDLA). Dort angekommen war von einem Flugbetrieb nicht viel zu erkennen. Das änderte sich erst so gegen 15.00 Uhr. Nur vor dem Gebäude in dem auch die Gastronomie untergebracht ist sah ich ein "Kleinflugzeug“ stehen. Auf den ersten Anschein war es nicht viel größer als ein Großmodellflugzeug.

Kamera ausgepackt und an den Zaun um der Sache nachzugehen. Es handelte sich aber um kein Modellflugzeug sondern um eine ausgewachsene zweimotorige Maschine. Zwar ist nur für eine Person Platz in diesem Winzling, es ist aber ein echtes Flugzeug.

Später kam dann der Pilot zusammen mit einer weiteren Person zu seinem Flieger und das Maschinchen wurde von beiden startklar gemacht. Zuerst wurde es in die richtige Position zur späteren Startposition auf dem Vorfeld gebracht. Das ging ganz anders als bei großen Fliegern. Einfach von oben auf das Seitenleitwerk gedrückt, die Maschine hob ihre Nase und konnte dann mal "eben so“ gedreht werden. Es schien sich für den Piloten um keinen großen Kraftakt gehandelt zu haben. Später hörte ich dann von einem anderen Piloten dass dieses Maschinchen auch nur „so um“ die 80 Kilogramm wiegen sollte.

Nachdem dann die Cri Cri angeworfen worden war, der Pilot sich dann in seinem Cockpit angeschnallt hatte, das Dach geschlossen war, ging es los zum Start. Es war eigentlich nur ein sonorer Brummton und am Start machte sich das "Flugzeugchen“ dann auch wie besagte „Schmidt’s Katze“ auf den Weg. Da konnte man wirklich sagen, klein aber oho.

Ich habe dann die Möglichkeiten des WWW genutzt um etwas über dieses Flugzeug zu erfahren. Es handelt sich um die Cri Cri (franz. Grille) des französischen Aerodynamik-Ingenieurs Michel Colomban. Das erste Flugzeug dieser Bauart, die MC-10 wurde aus Leichtmetall gebaut, hatte eine Motorleistung von 2 x 9 PS (die Motoren stammten von einem franz. Kettensägenhersteller) und der Erstflug fand im Juli 1973 statt.

Die Maschine vom Typ MC-15, wie hier gezeigt, wurde erst in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre erstellt. Ein paar technische Daten: Länge. 3,90m, Spannweite 4,90m. Motorleistung 2 x 15 PS, Reisegeschwindigkeit 185 km/h und Höchstgeschwindigkeit 210 km/h.

Die Maschine braucht zum Start eine Strecke von rund 120 Metern und hat eine Steigleistung vom 6 m pro Sekunde. Das Gewicht der Maschine beträgt 78 kg und das "Höchstabfluggewicht“ liegt bei 170 kg. Die Maschine verfügt über eine Gipfelhöhe von rund 4000 m und hat vollgetankt eine Reichweite von etwa 300 km.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.