Mittelschule Wertingen wiederholt Triple in Hockey

Alle drei Hockeymannschaften der Mittelschule schwäbischer Meister
Ihren Erfolg vom Vorjahr wiederholten die drei Hockeymannschaften der Mittelschule Wertingen. Alle drei Teams wurden schwäbischer Meister im Feldhockey. Fast wäre dies auch in der Halle gelungen, doch die Mannschaft J II verlor das Endspiel gegen das Gymnasium Friedberg 2:3. Nach einer 2:0 Führung durch Joshua Hütter und Vural Demir spielten die Wertinger in der 2. Halbzeit zu unkonzentriert und verspielten so den sicher geglaubten Sieg. Auf dem Feld machten sie es besser und gewannen das Endspiel, so dass sie für das südbayerische Qualifikationsturnier in München startberechtigt waren.
Die Mannschaft J III besiegte im Hallenturnier die Mittelschule Königsbrunn mit 5:0 (Tore: Stephan Schneemeier 2, Marc Haußmann 2, Robin Tannenberg 1). Auch gegen das Gymnasium Friedberg gingen die Wertinger mit 2:0 in Führung, doch gelangen den Friedbergern noch vor der Pause drei Treffer. Nach der Pause kam jedoch der große Auftritt von Torjäger Stephan Schneemeier. Innerhalb von acht Minuten erzielte er fünf Tore, eines schöner als das andere. Sein schönster Treffer gelang ihm, als er einen Steilpass kurz hinter dem Schusskreis stoppte und den Ball über den herauslaufenden Torwart und zwei Abwehrspielern hinweg ins Tor hob (Weitere Tore: Rafael Lehmeier 2, Marc Haußmann 2). Im Endspiel auf dem Feld gelang den Wertingern in der 1. Halbzeit so gut wie gar nichts, kein Pass kam an und beim Stoppen versprangen die Bälle. Das erste Spiel auf dem ungewohnten Kunstrasen der Sportanlage Süd in Augsburg dürfte der Grund für die schlechte Spielweise gewesen sein. Mit einem 0:1 gegen die Königsbrunner ging es in die 2. Halbzeit, in der es allerdings deutlich besser lief. Wieder einmal war es Stephan Schneemeier, der den Umschwung einleitete. Er spielte sich in der Mitte durch, umspielte den Torwart technisch perfekt mit der Rückhand und erzielte aus spitzem Winkel den Ausgleich. Der Führungstreffer entstand aus einer kämpferischen Einzel-
leistung von Daniel Kirschke. Er eroberte im eigenen Schusskreis den Ball, dribbelte auf der rechten Seite bis in den gegnerischen Schusskreis und schoss dann den Ball aufs Tor. Den ersten Schuss konnte der Torwart noch abwehren, doch gegen den Nachschuss war er machtlos. Den dritten Treffer erzielte Stephan Schneemeier zum 3:1 Endstand.
Sehr erfreulich verliefen die Spiele der Mannschaft J IV, denn sowohl in der Halle als auch auf dem Feld ließen sie keinen Gegentreffer zu. In der Halle besiegten sie die Königsbrunner mit 2:0 und Friedberg mit 3:0 (Tore: Fabian Probst 3, Simon Bartsch und Clemens Fiegel je 1). Im Feldfinale waren die Wertinger nicht zu bremsen und gewannen gegen die Mannschaft der Mittelschule Königsbrunn mit 6:0. Simon Bartsch spielte eine herausragende Partie und erzielte die ersten vier Treffer, darunter auch einen 7 m-Strafstoß. Die weiteren Treffer schossen Fabian Probst und Christopher Fiegel.

Die Hockeyspieler der Mittelschule Wertingen von links. Vorne: Dennis Reiner, Thomas Gebele, Clemens Fiegel, Christopher Fiegel, Simon Bartsch, Fabian Probst.
Hinten: Patrick Lettner, Justin Süß, Joshua Hütter, Mirko Lindner, Maximilian Müller, Can Yilmaz, Yunus Temizyürek, Vural Demir, Marvin Selig, Stephan Schneemeier, Rafael Lebmeier, Patrick Imm, Robin Tannenberg, Daniel Kirschke, Marc Haußmann.

Text und Bild: Hr. Peter Holfeld, Mittelschule Wertingen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.