Mehrfach Geld gespart durch staatliche Förderung

Wertingen: Schloss |

Kosten sparen und zusätzlich bis 13.125 € vom Staat


Bei der Planung einer Haussanierung oder eines Neubaus gehört der Energieberater heutzutage zum Planungsteam. Der Sachverständige für Energieeffizienz liefert wichtige Entscheidungshilfen. Die Stadt Wertingen lädt deshalb zum nächsten Energieberatungstag am Freitag, 27.Juni, ein.
Wer eine energetische Modernisierung plant, muss sich zunächst gründlich mit der eigenen Immobilie auseinandersetzen. Was ist die Ausgangssituation? Wie kann ich den Energiebedarf senken? Welche Maßnahmen kann ich kombinieren, welche nicht, weil sie Bauschäden verursachen? Antworten auf diese Fragen hat der Sachverständige für Energieeffizienz. Er ist der Experte, wenn es um die energetische Sanierung von Wohngebäuden geht.
Aber auch bei der Planung von Neubau liefert die Energieberatung wichtige Informationen. Welche Technikanlagen können bei meinem Haus effizient eingesetzt werden? Welche Fenster sind die richtigen? Warum luftdicht bauen? Solaranlage? Diese und viele Fragen mehr stellen sich Bauherren. Je früher sie eine Antwort bekommen, desto reibungsloser und kostensparender kann der Bauablauf stattfinden.

Der Energieberater nimmt sich Zeit für Gespräche, Wünsche und Fragen der Bauherren. Er wird verschiedene Varianten im Vergleich aufzeigen. „Es ist immer wieder erstaunlich, wie sich die einzelnen Parameter und Bauteile auf die Energieeffizienzklasse auswirken“, berichtet Markus Grenz als zugelassener und unabhängiger Energieberater.
Bei fachmännischer Planung erleben die Bauherren durchaus angenehme Überraschungen. Ein Beispiel: Die Energieeffizienzklasse A oder ein KfW-Effizienzhaus kann je nach Gebäudegeometrie auch ohne Solaranlage erreicht werden.

Neben dem Vorteil der Kosteneinsparung durch Energieeffizienz erhält der Bauherr öffentliche Fördermittel. Vom Zuschuss zur Energieberatung bei Sanierung bis hin zu zinsgünstigen Krediten mit lukrativen Tilgungszuschüssen, die bis zu 13.125 € pro Wohneinheit betragen können.

Beim Energieberatungstag erteilt Markus Grenz Auskunft. In Einzelgesprächen von ca. 40 Minuten können sich die Interessenten kostenlos informieren. Die Beratung findet anbieterunabhängig und auf dem Stand der Technik statt.

Anmeldungen nimmt Frau Martha Binswanger, Stadtverwaltung, unter Tel. 08272 84-196 entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.922
Matthäus Felder aus Lichtenstein | 13.04.2015 | 15:10  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.