Modernisierung der Anton-Rauch-Realschule in Wertingen

Wertingen: Realschule | Ein wichtiges Etappenziel zur Modernisierung der naturwissenschaftlichen Räume der Anton-Rauch-Realschule in Wertingen wurde noch im Dezember vergangenen Jahres mit dem Abschluss der Maßnahmen im Bereich der Fachschaft Biologie erreicht.

Im Rahmen eines Pressetermins informierte sich Landrat Leo Schrell gemeinsam mit Bürgermeister Willy Lehmeier, stellvertretendem Landrat Alfred Schneid und Schulleiter Bernhard Wiesner über die gelungene Sanierungs- und Umbaumaßnahme. Dafür hat der Landkreis 700.000 Euro investiert. Landrat Leo Schrell betonte, dass der Landkreis seit 2009 nach der Prämisse „Bildung schafft Zukunft!“ in die Modernisierung seiner Bildungseinrichtungen investiert und die Sanierung und der Umbau der naturwissenschaftlichen Räume Teil des Investitionsprogramms „Bildung“ des Landkreises sei. Schrell freute sich gemeinsam mit Willy Lehmeier und Alfred Schneid, dass damit der hervorragende Ruf, den die Realschule weit über die Grenzen des Landkreises hinaus genießt, nachhaltig gestärkt werde.

„Dank der Investition des Landkreises verfügen wir nunmehr über modern ausgestattete Fachräume sowie zeitgemäße und bedarfsgerechte Unterrichtsbedingungen“, zeigten sich Lehrkräfte und Schüler unisono begeistert von der optimierten Raumsituation.

Im Zuge der Maßnahme wurden im Bereich der Fachschaft Biologie ein Übungssaal, ein Lehrsaal und zwei Sammlungs- und Vorbereitungsräume grundlegend saniert und energetisch ertüchtigt. So wurden beispielsweise in allen vier Räumen neue Fenster eingebaut und die Außenwände gedämmt. Zudem wurde die Nutzfläche um einen 30 qm umfassenden Anbau erweitert. Darüber hinaus wurde die Medientechnik ebenso auf den neuesten Stand gebracht wie die flexibel gestaltete Möblierung, die vielfältige Unterrichtsformen ermöglicht.

Der Landrat nutzte den Pressetermin, um über die weiteren Maßnahmen zur Modernisierung der Realschule zu informieren. So ist vorgesehen, im Jahr 2015 mit den Umbau- und Sanierungsmaßnahmen im Bereich der Fachschaft Physik zu beginnen. Geplant ist, die beiden Physikräume zur Nordseite sowie die beiden Sammlungs- und Vorbereitungsräume in den Grundrissen zwar zu belassen, sie jedoch entsprechend den Anforderungen an die Energieeinsparverordung (EnEV) zu ertüchtigen und notwendige Brandschutzmaßnahmen auszuführen. So werden in beide Physiklehrsäle neue Notausgangstüren eingebaut. Zudem erhalten die beiden Lehrsäle eine neue Einrichtung.

In weiteren Bauabschnitten sollen in den Jahren 2016 und 2017 zudem Brandschutzmaßnahmen umgesetzt und im Innenhof des Schulgebäudes ein Aufzug errichtet werden, der einen barrierefreien Zugang zu den einzelnen Stockwerken ermöglichen wird. Dafür laufen derzeit die Planungen. Für die Umbaumaßnahmen im Bereich der Fachschaft Physik, die Errichtung des Aufzuges sowie für Brandschutzmaßnahmen investiert der Landkreis insgesamt weitere 2 Mio. Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.