Volkstrauertag in der evangelischen Kirche

Das Saxofonquartett der Musikschule Wertingen mit v.r.n.l Marina Riemer, Nicole Weldishofer, Franziska Moosmüller und Manfred-Andreas Lipp umrahmte den evangelischen Gottesdienst in der Wertinger Bethlehemkirche mit ihrem guten Ambiente.
Nur wenige Gläubige fanden den Weg in die evangelische Kirche, um dem Volkstrauertag seinen tieferen Sinn zu geben.

Pfarrer Johannes Schuster stellte in seiner Predigt die Akzeptanz von Schuld, Reue und Buße in den Mittelpunkt und Bürgermeister Willy Lehmeier erwartete in seinen Ausführungen von der Gesellschaft in der europäischen Union ein Bekenntnis und Engagement für persönliche Freiheit und allgemeinen Frieden. Das Saxofonquartett der Musikschule Wertingen und der Kirchenmusiker Günther Böhm engagierten sich für eine feierliche musikalische Gestaltung und Begleitung des Volksgesanges während des Gottesdienstes.
Der städtische Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp (Baritonsaxofon) hatte mit Marina Riemer (Sopransaxofon), Nicole Weldishofer (Altsaxofon) und Franziska Moosmüller (Tenorsaxofon) Werke von Johann Sebastian Bach, Giovanni Gabrieli und Caryl Florio vorbereitet und in die Liturgie eingebracht. Der moderne, helle Kirchenraum bietet neben einer guten Akustik angenehmes Verweilen durch die intakte Heizung und eine bequeme Bestuhlung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.