Stadtkapelle Wertingen: Viel Musikelite kommt aus Wertingen

In der Bayerischen Elite bestätigten die Wertinger Musiker 1. Reihe v. l. Anna Gaugler, Maren Baier, Anna Pfeifelmann, Viktoria Krebs, Amelie Grunick. 2. Reihe v. l. Julian Hillenmeyer, Michael Schäffler, Magdalena Ferstl, Peter Wild, Sophie Wild, Marina Riemer ihre Klasse beim Landesentscheid in St. Ottilien und Türkenfeld sowohl zahlenmäßig als auch in Prädikaten. Auf dem Foto fehlt Leonhard Moosmüller.

Ausgezeichnete Leistungen der Wertinger Musiker beim Solo- und Duo-Wettbewerb auf bayerischer Landesebene.

Im Rhabanus-Maurus-Gymnasium St. Ottilien und im Musiksaal Türkenfeld fand am Wochenende der Landesentscheid im Solo/Duo-Wettbewerb für Bläser und Schlagzeuger des Bayerischen Blasmusikverbandes statt. Insgesamt 9 Solisten und 3 Duos aus den Reihen der Stadtkapelle Wertingen hatten sich über mehrere Vorentscheide in 12 Wertungen dafür qualifiziert und dokumentieren damit die hohe Qualität der Ausbildung durch ihre Lehrer an der Wertinger Musikschule.

Tolle Ergebnisse für Wertinger Musiker

Die besten Ergebnisse gelangen Magdalena Ferstl (Klarinette), aus der Klasse von Heike Mayr-Hof und Maren Baier (Klarinette) aus der Klasse von Manfred-Andreas Lipp, denen mit 94 Punkten jeweils ein 1. Rang mit Auszeichnung bestätigt wurde. Marina Riemer (Sopransaxofon) aus der Klasse von Manuel Jung wurde mit 93 Punkten ausgezeichnet. Peter Wild (Posaune) aus der Klasse von Sandor Szöke folgte ebenfalls mit einem ausgezeichneten Prädikat und 92 von 100 möglichen Punkten. 92 Punkte und ein ausgezeichnetes Ergebnis wurden dem Klarinettenduo Viktoria Krebs/Amelie Grunick aus der Klasse von Heike Mayr-Hof bestätigt. Anna Gaugler (Klarinette bei Manfred-Andreas Lipp) und Viktoria Krebs (Klarinette bei Heike Mayr-Hof) konnten mit 91 Punkten ebenfalls mit dem Prädikat „Mit ausgezeichnetem Erfolg“ abschneiden.

Professionelle Klavierbegleiter unterstützen die Solisten

Dieses Ergebnis (91 Punkte mit Auszeichnung) gelang auch Sophie Wild (Posaune) aus der Klasse von Sandor Szöke. Anna Pfeifelmann (Klarinette) aus der Klasse von Manfred-Andreas Lipp konnte mit sehr gutem Erfolg 89 Punkte einspielen. Julian Hillenmeyer und Leonhard Moosmüller (Schlagzeugduo) aus der Klasse von Dunja Lettner hatten 89 Punkte und einen sehr guten Erfolg für sich verbucht. Der Trompeter Michael Schäffler aus der Klasse von Tobias Schmid hatte mit 88 Punkten einen sehr guten Erfolg. Als Duo kamen Sophie und Peter Wild (Posaune) aus der Klasse von Sandor Szöke auf 85 Punkte und das Prädikat „Mit sehr gutem Erfolg“. Ohne die herausragende Kondition und die außergewöhnliche Leistung der professionellen Klavierbegleiter Kirill Kvetniy und Evgeny Konnov aus Augsburg wäre die fantastische Bilanz und die beeindruckende Kontinuität der Musikschüler so nicht möglich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.