Stadtkapelle Wertingen: Ein Fixstern leuchtet in Wertingen

Das Saxofonquartett „Girls 4 Sax“ mit v.l.n.r. Annika Wild, Franziska Moosmüller, Nicole Weldishofer und Marina Riemer kehrte als Landessieger und erfolgreichstes Wertinger Ensemble an die Zusam zurück.

Das Saxofonquartett „Girls 4 Sax“, aus der Klasse von Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp der Musikschule Wertingen, war mit 98 von 100 Punkten Landessieger geworden und das erfolgreichste Wertinger Ensemble beim Landesentscheid Bayern des Kammermusikwettbewerbes „Concertino 2016“ in Marktoberdorf.



Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst fand in der Trägerschaft des „Bayerischer Blasmusikverband e.V.“ und des „Bayerischer Musikrat e.V. – Referat Laienmusik“ am Wochenende der Landesentscheid Bayern des Kammermusikwettbewerbes „Concertino 2016“ im Gymnasium Marktoberdorf statt. Mit 8 Teilnehmergruppen waren die Stadtkapelle Wertingen und die Musikschule Wertingen am stärksten vertreten.

3 Landessiege für Wertingen

In 3 Vorentscheiden hatten sich die Wertinger Ensembles qualifiziert und am Ende auch den größten Erfolg verbucht, denn mit dem Saxofonquartett „Girls 4 Sax“ (Marina Riemer, Nicole Weldishofer, Franziska Moosmüller, Annika Wild – 98 Punkte), dem Blechbläserquintett von Tobias Schmid „Burning Brass“ (Thomas Briegel, Michael Schäffler, Lorena Bacher, Peter Wild, Marlene Bettac – 97 Punkte) und dem Fagott-Trio von Sebastian Hägele (Eva Stempfle, Anna-Lena Mader, Lukas Schreiber – 96 Punkte) konnten sich gleich drei Wertinger Ensembles in ihrer Wertung durchsetzen und sich bei der Abschlussveranstaltung als Landessieger Bayern feiern lassen. Das Blechbläserquintett „Burning Brass“ hatte zudem die Ehre bei der Abschlussveranstaltung im Gymnasium Marktoberdorf nochmals aus seinem Wettbewerbsprogramm zu musizieren.

Ausgezeichnete Leistungen

Ausgezeichnete Leistungen gelangen außerdem dem Perkussion-Trio „AlTiSe“ (Sebastian Schweiger, Tizian Warisch, Alexander Gebele – 96 Punkte) von Dunja Lettner, dem Klarinetten-Trio „ABH“ (Klara Amman, Nina Hillenbrand, Hannah Bunk – 94 Punkte) von Manfred-Andreas Lipp, dem Klarinettenquartett (Andrea Baumann, Ann-Kathrin Senger, Theresa Dietrich, Georg Mathias – 92 Punkte) von Heike Mayr-Hof und der Jazzcombo „Sunny“ (Magnus von Zastrow, Marcel Lippert, David Lacher, Nadine Bohmann, Sebastian Schweiger, Raphael von Hoch – 92 Punkte) von Manfred-Andreas Lipp. Mit dem Prädikat „Mit sehr gutem Erfolg“ und 88 Punkten wurde das Posaunen-Trio (Sophie Wild, Verena Gärtner, Delia Geißler) von Sandor Szöke bewertet.

Fixstern am Musikantenhimmel

„Der Wettbewerb mit den besten Kammermusikgruppen aus ganz Bayern hatte wieder ein sehr hohes Niveau und gerade deshalb können wird besonders stolz auf unsere Arbeit sein, die seit Jahrzehnten als Fixstern am Musikantenhimmel leuchtet“ resümierte der begeisterte Wertinger Musikdirektor Manfred-Andreas nach der Bekanntgabe der überragenden Prädikate und Ergebnisse.

Hier sehen und hören Sie unsere erfolgreichen Musiker:













0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.