Musikschule Wertingen: Workshop mit dem Startrompeter

Peter Tuscher, Startrompeter und Dozent aus München, hatte viel Freude an der Konzentration, Leistung und Zusammenarbeit mit der ReGy-Bigband während des Workshops in der Bayerischen Musikakademie in Alteglofsheim.

Was zunächst mühsam begann, wurde schnell zum musikalischen Erfolgserlebnis für die ReGy-Bigband beim Workshop mit dem Startrompeter Peter Tuscher aus München.

Die beste Schulband Bayerns aus dem Gymnasium und der Anton-Rauch-Realschule Wertingen profitiert durch die kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Musikschule und ihrem Leiter Manfred-Andreas Lipp. Dieser koordiniert Weiterbildung und Veranstaltungen auf hohem Niveau. „Wir sind mit unserer Planung bereits im nächsten Schuljahr und haben nach der Musikwoche mit dem Konzert am 20. Juli um 17 Uhr im Gymnasium unseren Abschluss eines tollen und erfolgreichen Jahresreigens“ so Bandleader Manfred-Andreas Lipp.
Während ihres Aufenthaltes in der Bayerischen Musikakademie in Alteglofsheim hatte die ReGy-Bigband, das Jazorchester des Gymnasiums und der Anton-Rauch-Realschule Wertingen einen Workshop beim Startrompeter und Dozenten des Landesjugendjazzorchesters Bayern, Peter Tuscher. Der ausgewiesene Fachmann für Bigbands hatte viel über Swingstilistik, Phrasierung, Artikulation und Interpretation zu erzählen und setzte seine Akzente an exemplarischen, ausgesuchten Stellen in Werken von Count Basie praktisch um.

Arbeit am Detail

Durch Singen wurden Phrasen verinnerlicht und durch Wiederholen kontinuierlich verbessert und perfektioniert. „We breathe together“ sagte Peter Tuscher und erläuterte seinen Plan von einer geschlossenen und aus einem Geiste im Kollektiv entstehenden Orchesterleistung. Aus der Arbeit an einem Detail erwuchs das Verständnis für das große Ganze und so wurde, was zunächst mühsam erschien, ein Erfolgserlebnis. Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp, seit Jahrzehnten an der „Front“ für Jazzpädagogik in Bayern aktiv und erfolgreicher Bandleader, konnte sich bei Peter Tuscher (Dozent) Harald Rüschenbaum (Künstlerischer Leiter) und Willy Staud (Organisationsleiter) herzlich für viele Jahre guter Zusammenarbeit mit dem Landesjugendjazzorchester, lange Freundschaft und erneute Förderung im Namen seiner Schützlinge herzliche bedanken.

Wahlfach Jazzorchester auch im neuen Schuljahr

„Im neuen Schuljahr können sich wieder Bläser, Pianisten, Gitarristen, Schlagzeuger und Pianisten für eine Mitwirkung in diesem Wahlfach der Wertinger Schulen bewerben“ so Lipp, der gerne vielen Schülern diese außergewöhnliche Förderung Zuteil werden lässt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.