Musikschule Wertingen: Musikschule ist mehr…

Die Teilnehmer des D2-Lehrgangs bei der schriftlichen Abfrage der Lernziele.
… als das Erlernen eines Instrumentes oder die Ausbildung der Stimme.
„Es ist ein Ziel, unserer pädagogischen Arbeit, den Schülern mehr mitzugeben als das Spielen eines Instrumentes“, so Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp in seinen Ausführungen zu den Kursen D1 & D2, die in Klassenstärke von ihm und Karolina Wörle für alle Musikschüler angeboten werden.
Ein wichtiger Ansatz für eine ganzheitliche Musikerziehung ist in der Musikschule Wertingen der Unterricht in Musiklehre, Rhythmik und Gehörbildung. Während vielerorts Musikunterricht auf das jeweilige Instrument bzw. die Stimme beschränkt bleibt, wird an der Musikschule Wertingen durch das Arbeitsmaterial für den D1 und den D2 Bereich aus den Unterrichtswerken „Lern Material Musik“ von Michael Stecher die Ausbildung um einen wesentlichen Faktor ergänzt. Im ganzjährigen wöchentlich stattfindenden Lehrgang unterrichtet Musikdirektor Manfred-Andreas Lipp im Saal der Musikschule Wertingen überwiegend Bläser und Schlagzeuger aus den kooperierenden Musikvereinen. Themenbereiche wie „Üben & Lernen“, „Musiklehre“, „Gehörbildung“, „rhythmisches Allerlei“, „Instrumentenkunde“ und Geschichtliches aus „Bläser- und Blasmusik“ werden ausführlich behandelt und durch ergänzende Materialien vertieft.
Auf 2 CDs, die dem Unterrichtswerk beiliegen, können die Teilnehmer Inhalte auch im Selbstunterricht im Langzeitgedächtnis speichern. Als Anerkennung und Bestätigung für die Weiterbildung erhalten alle Teilnehmer ein Zeugnis der Musikschule Wertingen, in dem das erreichte Prädikat dokumentiert ist.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin wertinger | Erschienen am 15.02.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.