Erfolgreich beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

1
Erfolgreich mit Englisch und Spanisch: Carina Schwarzbart aus Wertingen
Dass am Gymnasium Wertingen die Ausbildung in den sog. MINT-Fächern, also Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik, einen hohen Stellenwert besitzt, hat sich herumgesprochen. Dass darüber die Ausbildung in den modernen Fremdsprachen nicht zu kurz kommt, beweisen die Erfolge von Carina Schwarzbart beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen. Dieser wird getragen vom Zentrum für Begabungsförderung sowie der Kultusministerkonferenz und dem Bundesministerium für Forschung und Bildung. Zu gewinnen gibt es neben interessanten Sprachreisen auch die Teilnahmeberechtigung für vertiefende Seminare und nicht zuletzt die Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes.
Noch während sich die Wertingerin im vergangenen Herbst auf das Abitur vorbereitete, nahm sie an der ersten Runde des Wettbewerbs teil. Unter rund 500 Teilnehmern gehörte sie zu den Besten und qualifizierte sich nach einer mündlichen und schriftlichen Prüfung in Englisch und Spanisch für die zweite Runde. Hier ging es dann ernsthaft zur Sache: Im Dezember 2012 galt es in einer fünfstündigen Klausur, Texte zu übersetzen, zu beweisen, dass man schwierige Hörverstehensübungen meistern und Aufsätze in den Fremdsprachen schreiben kann. Wiederum gehörte Carina Schwarzbart zu denjenigen, die sich weiter qualifizieren konnten. In Runden drei – sie lief parallel zur Abiturprüfung - musste sie eine umfangreiche Hausarbeit zum Thema „Jugend und Erziehung im 19. und 20. Jahrhundert“ verfassen. Mit dieser Arbeit überzeugte sie die Juroren erneut, wie jetzt bekannt wurde. Und so gilt es nun Daumen zu drücken für die letzte Runde des Wettbewerbs. Weniger als 50 Teilnehmer aus ganz Deutschland stellen sich Ende November in Berlin den abschließenden Prüfungen. Als besonderen Pluspunkt kann Carina Schwarzbart schon jetzt verbuchen, dass sie neben Englisch und Spanisch auch Portugiesisch und Französisch als weitere Prüfungsfächer angegeben hat. Noch während der Schulzeit hatte sich die inzwischen in Frankfurt für das Fach Tourismusmanagement eingeschriebene Studentin längere Zeit in Argentinien und Brasilien aufgehalten und so ihre Kenntnisse vertieft.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin wertinger | Erschienen am 19.10.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
881
Josef Hartmann aus Neusäß | 08.10.2013 | 21:52  
16.152
Lisa Gutekunst aus Wertingen | 28.10.2013 | 10:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.