33. Mariensingen in Irsee

Der Bocksberger Viergesang in Irsee
33. Mariensingen in Irsee

Das 33.Mariensingen in der ehemaligen Klosterkirche in Irsee wurde für den Bocksberger Viergesang und dem Lauterbacher Dreigesang zu einem unvergesslichen Erlebnis. Unter der bewährten Leitung von Maximilian Osterried gestalteten verschiedene Musikgruppen aus Bayrisch-Schwaben das diesjährige Mariensingen, das auf hohem musikalischen Niveau zu Ehren Marias in Andachtsform gestaltet wurde. Seit 1982 findet auf Initiative der Volksmusikberatungsstelle des Bezirk Schwaben in Zusammenarbeit mit der Katholischen Pfarrei Irsee und der Schwabenakademie Irsee das Mariensingen in der wunderschönen Klosterkirche statt. Die Bocksberger sangen „Erhebt euch, ihr Christen,“ „Der Engel des Herrn,“ „Freu Dich, du Himmelskönigin“. Die Lauterbacher Mädels sangen, “O sei gegrüßt viertausendmal“, “Maria zu loben“, „Maria du Schöne“, Es stehen drei Rosen am Himmel“. Im Bild der Bocksberger Viergesang und der Lauterbacher Dreigesang von links: Johanna Wech, Armin Langenmair, Anton Stuhler, Ulrike Heindel, Karl Geh,Marlies Landherr und Ulrich Geh.(fk) Foto:Friedrich
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.