Asyl

Die wirklich leidtragenden dieser Asylpolitik sind, mögen es auch nur verhältnismäßig wenige sein, die Kinder, die mit auf diesen "Horrortripp" genommen werden.

Sie sind aber diejenigen, die Medial ausgeschlachtet werden, "zu Geld gemacht" und dann liegen gelassen werden.
Die Politik, aber auch die Medien, kümmern sich doch einen Scheiss um sie.

Die Phrasen der Politik und vieler Verbände kann ich schon nicht mehr hören:

Statt dessen holt man junge Männer ins Land, deren Aufgabe es wäre in Ihrem Land für den Wiederaufbau und besser Lebensumstände zu sorgen. Das interessiert aber niemanden! Wer, wenn nicht Sie, sollte denn in Ihren Ländern sonst helfen? Alte, Greise, Frauen, Mädchen oder Kinder? Regierungen anderer Länder, die dann "Aufbautrupps" wie Heinzelmännchen schicken? Hat denn noch nie jemand den Ausspruch "Hilfe zur Selbsthilfe" gehört?

Die restliche "reiche" Welt kennt als Lösungsmittel für regionale Konflikte auch nur Einmischung und Kriege!
Ich verstehe das System der Welt nicht mehr!

Junge erwachsene starke Männer verlassen ihre Heimat zu hunderttausenden und lassen die anderen im Stich!

Und jetzt kommen Flüchtlingskritiker ins Spiel.

Sie werden wegen ihrer berechtigten und nachvollziehbaren Kritik in eine dunkle Ecke geschoben, nur um sie mundtot zu machen!
Bei abertausenden jungen Männern, die das Land fluten, mit anderer Mentalität, ich sag noch nicht einmal Religion, da sie in den eigenen vier Wänden angewendet scheiss egal ist, ist dann die Besorgnis (Angst) von Bürgern nicht verständlich?

Der Vergleich mit den Vertriebenen des II. Weltkrieges hinkt sowas von!
Wer kam denn da bei uns an?
Familien! Frauen und Kinder! Eben jene, die ihre geliebten Männer im Krieg verloren hatten - entweder weil sie in Gefangenenlagern eingepfercht wurden oder weil sie bei Kampfhandlungen starben!
Die einzige Ansammlung von Männern, ob alt oder jung, waren Gefangenentrecks deutscher Soldaten, als sie irgend wohin "gekarrt" wurden!
Ich muss nicht schildern, wie die Flüchtlingssituation heute aussieht! Jeder weiß es.

Ich blicke auch mit Sorge in diese, mit den Worten der Regierenden, "Neue Weltordnung"!
Ich hoffe, daß ich meine Familie, meine Kinder, vor dem Kommenden beschützen kann!
Ich bin leider nicht so zuversichtlich, was sich noch alles abspielen wird, wie so mancher Bürger oder Politiker!

Bin ich nun ein Nazi?
(Hypothetische Frage!)

(Wobei dieser Begriff auch noch einer Erklärung bedürfte!)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
8 Kommentare
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 20.10.2015 | 17:55  
15.020
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 21.10.2015 | 13:50  
4.327
k-h wulf aus Garbsen | 21.10.2015 | 15:14  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.10.2015 | 17:40  
58.753
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 21.10.2015 | 18:44  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 22.10.2015 | 01:46  
58.753
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 22.10.2015 | 05:56  
54.299
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.10.2015 | 02:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.