Laugnaer Burschenverein hat ein neues Domizil im leerstehenden Pfarrhof

m ehemaligen Laugnaer Pfarrhof konnte der Burschenverein Laugna sein neues Domizil beziehen. Foto:fk
Nach dem Verkauf des Laugnaer Schützenheimes ,wo die Jugendlichen bisher untergebracht waren, mussten die "Untermieter", der Burschenverein Laugna,
ihre Zelte abbauen und sich auf die Suche nach einem neuen Treffpunkt und Vereinsheim begeben.
Dieser Weg führte sei Dank des Kirchenpflegers Wilhelm Kotschner und den Mitgliedern der Kirchenverwaltung direkt in das Herz des Dorfes, dem bisher leerstehenden Pfarrhofes.
Hierbei engagierten sich 15 junge Helfer und Helferinnen aus dem Burschenverein unter der Führung von Kirchenpfleger Wilhelm Kotschner,
eine mehrstündige Reinigungsaktion vom Kirchen- und Pfarrhausdachboden.
Dies soll aber nicht der letzte Arbeitseinsatz am Gebäude bleiben. Die jungen Erwachsenen planen noch mehrere Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten an und um das Gebäude. Einige von diesen wurden bereits durchgeführt, wie zum Beispiel der neue Anstrich des Garagentors,
die Neuanlegung des Vorplatzes vor der Eingangstür, die regelmäßige Außenbereichspflege und die Beseitigung weiterer kleiner Schönheitsfehlern.

I
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.