Kolpingsenioren flogen aus

Die Kolpingsenioren aus Wertingen und Lauingen verbrachten eine Seniorenwoche im Kolpinghaus Pfronten.
Pfronten war das Ziel der Kolpingsfamilien aus Wertingen und Lauingen

Wertingen/Lauingen Die Seniorenreise der beiden Kolpingsfamilien aus Wertingen und Lauingen hatte heuer das Ziel Pfronten. Hervorragend untergebacht im Kolpinghaus “Zauberberg“ verbrachten beide Kolpingsfamilien eine Woche Seniorenfreizeit. Nach Ankunft gab es eine Hausführung durch den Heimleiter.
Tags darauf erlebte man einen Almabtrieb in Zell bei Pfronten. Eine große Tirolrundfahrt gehörte auch zum Programm der Senioren. Die Reise führte die Kolpingler über Vils, Reutte, den Fernpass nach Berwang und weiter ging es dann nach Rinnen, Namlos und Stanzach ins Lechtal nach Weissenbach. Von dort fuhr man über den Gaichtpass ins Thannheimertal zum Vilsalpsee. Anschließend ging es zurück nach Pfronten, wo am Abend Heimleiter Charly zu einem Zauberabend einlud. Am anderen Tag folgte mit dem Schiff eine Forggenseerundfahrt. Alle Teilnehmer genossen bei schönem Wetter den Blick zum König- Ludwig Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau. Ein Besuch mit der Bergbahn auf den Breitenberg gehörte auch zum abwechslungsreichen Programm. Am vorletzten Tag stand das Schloss Linderhof auf dem Programm mit Weiterfahrt nach Ettal mit Besichtigung der Basilika und Klosteranlage. Über den „Ettaler Sattel“ erreichten die Senioren dann Garmisch -Partenkirchen. Von dort ging es zum Eibsee und weiter am Zugspitzmassiv entlang über Ehrwald, Reutte zurück nach Pfronten.Alle Teilnehmer erlebten schöne Tage in Pfronten.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.wertinger | Erschienen am 15.11.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.