Café in St. Klara Wertingen

Das Seniorenzentrum Sankt Klara bietet jeden Sonntag Nachmittag von 14 bis 17 Uhr süße Leckereien für die Heimbewohner, deren Besucher und für die Öffentlichkeit an.
Seit Juli 2013 können somit auch Gäste von außerhalb ohne Scheu Kontakt mit Bewohnern und Mitarbeitern aufnehmen und bei Kaffee und Kuchen die Stunden wie an einem kleinen „Tag der offenen Tür“ zur Information nutzen.
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten wird das Angebot immer beliebter, da durch positive Mundwerbung es sich mittlerweile herumgesprochen hat, dass es sich hier bei selbstgebackenen Köstlichkeiten gut verweilen lässt.
Die Idee ist daraus entstanden, dass Angehörige von verstorbenen Bewohnern weiterhin Verbindung zum Seniorenzentrum halten wollten, aber auch daraus, dass Besucher außerhalb der Zimmer mit den Heimbewohnern gemütlich zusammen sitzen wollten. Mittlerweile verbinden die Bürger den sonntäglichen Gang zum Friedhof mit einem Cafeaufenthalt oder es treffen sich ehemalige Angehörige zu einem Plausch.

An sonnigen, warmen Tagen wird auf der schattigen Gartenterrasse eingedeckt, wenn das Wetter es nicht erlaubt, wird im hübsch dekorierten Speisesaal serviert.
Die Investition hat sich gelohnt. Das Konzept, Begegnung und Kommunikation
zwischen jung und alt, zwischen innen und außen, ist erfolgreich!
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Regionalmagazin wertinger | Erschienen am 17.05.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.