Truppmannlehrgang in Gottmannshofen

Die Teilnehmer des Truppmannlehrgangs in Gottmannshofen vor dem Löschfahrzeug
Wertingen: Feuerwehrhaus Gottmannshofen | Auch in diesem Jahr fand in den Räumen der Freiwilligen Feuerwehr Gottmannshofen wieder ein Truppmannlehrgang statt. Dieser Lehrgang ist die Grundausbildung eines jeden Feuerwehrmanns und ging über mehrere Wochenenden. Am Anfang stand ein Erste-Hilfe-Kurs auf dem Programm den Monika Eckert aus Gröbenzell durchführte. In den folgenden Tagen war dann Franz Wörle von der Feuerwehr Gottmannshofen der Lehrgangsleiter und wurde von zahlreichen Helfern aus den Reihen der teilnehmenden Feuerwehren unterstützt. Insgesamt aus sieben verschiedenen Wehren kamen die 24 Teilnehmer und unter ihnen waren auch sieben junge Damen. Während der Übungseinheiten lernten die jungen Feuerwehrler die Grundlagen des Feuerwehrwesens. Von Feuerwehrdienstvorschriften über Feuerlöscher bis hin zum richtigen Absichern einer Unfallstelle standen zahlreiche Punkte auf dem Lehrgangsplan die es alle abzuarbeiten galt. Am Ende des Lehrgangs absolvierten alle Feuerwehranwärter sowohl eine praktische als auch eine theoretische Prüfung ohne Probleme und sind so für die kommenden Aufgaben in ihren Feuerwehren gerüstet.

Die Teilnehmer des Truppmannlehrgangs: Jürgen Mengele, Claudia Havel (FF Hohenreichen), Korbinian Häußler, Marko Kadura, Markus Friegl (FF Bocksberg), Stephen Bühler, Philipp Miller, Josef Reißer, Maximilian Gumpp, Florian Lutz (alle FF Binswangen), Julian Neukirchner, Clarissa Mair, Julian Gebele, Marco Baumann (alle FF Osterbuch), Eva Bähr, Regina Gumpp, Sonja Wetzstein, Delia Geißler, Benedikt Bucher (alle FF Gottmannshofen), Jonas Göttlicher (FF Rieblingen), Sabine Mayer, Johannes Gaugler, Manuel Mayer, Andreas Reinhard (alle FF Roggden-Hettlingen)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.