Sieben neue Truppführer für die Wasserwacht Wertingen

von links nach rechts: Jochen Swart, Niclas Becke, Sabrina Nierhaus, Sönke Bader, Bianca Siwi, Jerome Schrupp, Alexander Link und Lehrgangsleiter Wolfgang Piontek.

Am vergangenen Wochenende ging es spannend bei der Wasserwacht Wertingen während des Lehrgangs zum Trupp- und Wachleiter zu!


Es trafen sich sieben aktive Einsatzkräfte der Wasserwacht Wertingen um in einem zweitägigen Seminar die Ausbildung zum Truppführer und Wachleiter zu absolvieren. Ziel des Lehrgangs war es die angehenden Trupp-Führungskräfte auf die verschiedenen Einsatzszenarien sowohl im Wachdienst, als auch in der Schnelleinsatzgruppe als Führungskräfte auszubilden und das Ganze nicht nur in der Theorie, sondern mit Hilfe von Praxisbeispielen.

Die angehenden Führungskräfte lernten zum Beispiel wie man eine Gefährdungsbeurteilung erstellt, Einsätze im Rahmen des Wachdienstes im Freibad oder See abarbeitet, die Kommunikation im Digitalfunk und die Bewältigung von Stresssituationen.

Die Schnelleinsatzgruppe der Wasserwacht Wertingen kommt immer dann zum Einsatz bei der Überwachung von Gewässern zur Absicherung in Freibädern und Seen, aber auch bei Such- und Vermissteneinsätzen an Seen oder Flüssen. Dabei reicht das Einsatzgebiet der Wertinger Wasserwacht über die Grenzen des Landkreises hinaus. Sie steht dafür mit Rettungstauchern, Wasserrettern und Motorboot, sowie weiterem technischem Gerät 365 Tage im Jahr bereit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.