Gottmannshofer Wehr legt Leistungsprüfung mit Bravour ab

Von links: KBI Anton Winkler, KBM Olaf Dehlau, stellv. Kdt. Franz Wörle, Armin Harlacher (silber), Richard Keiß (gold-blau), Benedikt Bucher (bronze), Pierre Sturm (gold-blau), Sonja Wetzstein (bronze), Leo Bihlmayr (gold-blau), Regina Gumpp (bronze), Robert Dippel (gold), Katharina Schmid (gold-blau), Matthias Schimmer (gold-rot), Susanne Schuhwerk (gold-grün), Christian Strohmeyr (gold), Andreas Huber (gold-grün), Kommandant Thomas Schuhwerk.
Gottmannshofen | Vor kurzen unterzogen sich dreizehn aktive Mitglieder der Gottmannshofer Feuerwehr der Leistungsprüfung „Die Gruppe im Löscheinsatz“, nach den Richtlinien der bayerischen Feuerwehren. Wieder einmal wurde die anspruchsvolle und praxisorientierte Variante mit Atemschutzeinsatz gewählt. Nach Auslosung der verschiedenen Positionen mussten von den Prüflingen diverse Knoten und Stiche auf Zeit fehlerfrei vorgeführt werden. Je nach abzulegender Stufe galt es zudem noch Zusatzaufgaben wie Fragen in Erster-Hilfe, Erkennen von Gefahrsymbolen oder Beantwortung von Testfragen zu bewältigen. Die Hauptübung bestand aus dem Aufbau eines Löschangriffs mit Einsatz eines Trupps unter Atemschutz. Hierbei musste das taktisch richtige Vorgehen bei der Bekämpfung eines Zimmerbrandes unter Beweis gestellt werden. Letzter Bestandteil der Prüfung war, dass Kuppeln einer Saugleitung zur Wasserentnahme aus offenen Gewässer. Zur Freude der Teilnehmer wurden von den Schiedsrichtern insgesamt nur vier Fehlerpunkte vergeben. Beide Gruppen bestanden die Leistungsprüfung somit mit Bravour. Nach Übergabe der Leistungsabzeichen lies man den Abend mit Köstlichkeiten vom Grill im Gerätehaus ausklingen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.