Feuerwehr Asbach freut sich über jugendlichen Zuwachs

Für die neu angeschaffte Tragkraftspritze hatte die Feuerwehr Asbach rund ein Drittel der Gesamtkosten beigesteuert. Im Bild die neu gegründete Jugendgruppe mit der neuen Feuerwehrspritze. von links 2. Kommandat Ferdinand Wagner, Leonard Gerstl, Patrick Probst, Nikolas Reiner, Philip Langenmair und Lukas Caride.
 
Mit den gesponserten Softshelljacken für die Freiwillige Feuerwehr Asbach von Sponsor Ulrich Reitenberger freuen sich von links: 1.Vorstand Johann Haas, 1. Kommandant Johannes Haas, 2. Kommandant Ferdinand Wagner und Ulrich Reitenberger.
Asbacher Feuerwehr gab zur neuen Tragkraftspritze einen Zuschuss

Asbach
Zu der gut besuchten Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Asbach konnte Vorstand Johann Haas neben den Mitgliedern, Bürgermeister Georg Keis, Ehrenkommandant Helmut Probst sen., Kreisbrandmeister Olaf Dehlau und Gemeinderat Ulrich Reitenberger begrüßen. Zuvor fand in der Asbacher Kirche ein Gedenkgottesdienst für alle verstorbenen Feuerwehrkameraden statt.
Nach dem Protokoll von Schriftführerin Sandra Wörle berichtete Kassierer Erhard Schwab von einer Kassenminderung. Dies lag an dem enormen Zuschuss, den die Wehr an die Gemeinde überwies.
Rund ein Drittel der Gesamtkosten von ca. 12.000 Euro war es der Feuerwehr wert, ihre 48 Jahre alte Tragkraftspritze gegen eine Neue einzutauschen, da sich die Reparaturkosten ihrer bisherigen Spritze ins unwirtschaftliche belaufen hätten.
Vorstand Johann Haas ließ das Vereinsjahr 2013 nochmals Revue passieren.
An Veranstaltungen nannte der Vorstand das traditionelle Maibaumaufstellen, das zweitägige Dorffest mit Maibaumverlosung, der Besuch an den zwei Festen in Buttenwiesen und dem Schützenfest in Laugna. Ein Kameradschaftsabend, die Christbaumfeier und ein Kegelabend gehörten zur Geselligkeit der Wehr.
Ebenso bedankte sich Johann Haas bei ihrem Gemeinderat und Gönner Ulrich Reitenberger für die Spende von Softshelljacken für die gesamte Asbacher Feuerwehr.
In seinem Tätigkeitbericht sprach Kommandant Johannes Haas von 27 Aktiven, darunter eine Dame. Erfreulich für die ganze Wehr ist die Gründung einer Jugendgruppe mit derzeit fünf Jugendlichen. Im Berichtsjahr 2013 gab es drei Alarme. Haupteinsatz dabei waren die flutartigen Regenfälle im Juni, was an die Grenzen der Wehrmänner ging. So musste man in Affaltern und Laugna fast rund um die Uhr Dienst und Hilfeleistungen verrichten. An Übungen wurden vier Funkübungen und Übungen mit verschiedenen Schwerpunkten geleistet. Die Besichtigung durch die Kreisbandinspektion lief hervorragend, die Einsatzübung fand mit der Feuerwehr Osterbuch am Objekt Bürgerhaus statt.
In seiner Vorausschau nannte der Kommandant die Ablegung der Leistungsprüfung, Ortsübergreifende Übungen zusammen mit Nachbarfeuerwehren. Ferner sollen die Jugendgruppen Osterbuch und Asbach zusammen arbeiten. Drei Asbacher Feuerwehranwärter werden den Truppmannlehrgang besuchen. Eine Feuerlöscherüberprüfung mit Übung soll fürs ganze Dorf Asbach abgehalten werden.
Zum Schluss dankte der Kommandant allen Wehrmännern und der Gemeinde.
Bürgermeister Georg Keis dankte der Asbacher Feuerwehr für ihren Einsatz. Die kleinste Wehr der Gemeinde Laugna ist bestens ausgerüstet. Die Asbacher verfügen über ein tolles Feuerwehrauto und Tragkraftspritze, so Keis. Die Asbacher Feuerwehr ist der wichtigste Verein im Dorf. Heute sind die Aufgaben der Feuerwehren bei technischen Hilfeleistungen mehr als Brände, so das Gemeindeoberhaupt.
Kreisbrandmeister Olaf Dehlau dankte Eingangs der Wehr für ihren vorbildlichen Einsatzes vom 10.Juni wo flutartiger Regen die kleinste Wehr forderte. In Asbach ist eine tolle Motivation da, so Dehlau. Das Dauerthema Digitalfunk ist nun endlich verwirklicht worden. Mitte des Jahres soll nun der Probebetrieb gestartet werden.
Zum Schluss der Versammlung bedankte sich der Asbacher Vorstand bei allen Anwesenden mit einer Brotzeit.
Als Termine für 2014 stehen bei der Feuerwehr Asbach die Leistungsprüfung,
das Maibaumaufstellen, das Dorffest mit Maibaumverlosung, ein zweitägiger Vereinsausflug, der Kameradschaftsabend und die Christbaumfeier an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.