Aus Tradition beim Nachtdonauschwimmen dabei!

Team der Wasserwacht Wertingen

Mittlerweile nimmt die Wasserwacht Wertingen seit Jahren am Nachdonauschwimmen in Lauingen teil.


Auch dieses Jahr stürzten sich wieder über 20 Wertinger Wasserwachtler in die diesjährig verhältnismäßig warmen Donaufluten. Dafür trafen sich insgesamt über 100 Schwimmer ausgerüstet mit Neoprenanzügen um am vergangenen Samstagabend beim Donauschwimmen in Lauingen mitschwimmen zu können. Geschwommen wird wie jedes Jahr vom Hallenbad Lauingen ausgehend, donauabwärts bis zur großen Lauinger Donaubrücke. Für eine entsprechende Stimmung und Sicht sorgen Fackeln und Lampen.

Auch für die Zuschauer von außen ist dies ein richtiges Lichterschauspiel!

Die Wasserwacht Wertingen nimmt bei diesem Schwimmen jedes Jahr teil um sich auch für die kalte Jahreszeit für anstehende Rettungs- und Bergungseinsätze zu rüsten und vorzubereiten. Denn die Wasserwacht Wertingen betreibt seit Jahren eine Schnelleinsatzgruppe mit welcher Sie zu Ertrinkungsunfällen, aber auch zu Eisunfällen im Winter oder zu Vermisstensuchen oder gar Bergungen gerufen wird.

Hierbei erfolgt die Alarmierung der Wasserrettungskräfte der Wertinger Wasserwacht über die Rettungsleitstelle und ist somit ein Teil der Rettungskette wie zum Beispiel Feuerwehr und Rettungsdienst.

Nachdem die Kälte im Winter sich auch im Einsatz zum Beispiel bei einer Vermisstensuche auf die Leistungsfähigkeit unserer Wasserretter und vor allem Rettungs- und Bergungstaucher auswirkt, ist das jährliche Nachdonauschwimmen fast schon ein „MUSS“ fürs Einsatztraining. Dabei kommt selbstverständlich der kameradschaftliche Teil nicht zu kurz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.