35. Harzgebirgslauf - Post SV Läufer mit Topergebnissen über 11 km und über die Marathonstrecke

Startbereich
 
Startblock Marathon
Wernigerode: Harzgebirgslauf | Das Wetter war wieder einmal gnädig und so gestaltete sich der 35. Harzgebirgslauf erneut zu einem sonnigen und läuferischen Highlight für die Läufer des Post SV Lehrte. Zum Start war es empfindlich kühl, aber die Sonne zeigte sich schon am Himmel und es sollte den ganzen Tag sonnig bleiben. Lediglich die Marathonläufer verschwanden später auf dem Brocken kurzfristig im Nebel und mussten auf dem Gipfel gegen Windstärke 7 ankämpfen.

Um 9:00 Uhr erfolgte der erste Start der Läufer. Die Marathonläufer Jochen Zittier und Mandy Krause wurden zusammen mit 716 weiteren Marathonis auf die Strecke geschickt. Vor ihnen lag der schwierigste Marathon Norddeutschlands mit 19,3 km stetigem Anstieg bis zur Überquerung des Brockengipfels auf 1163 Metern. Danach geht es tendenziell für 23 km abwärts zurück zum Zielort Wenigerode auf 275 Meter Höhe.

Um 10:00 Uhr gingen dann 807 Läufer auf die 11 km Strecke. Unter ihnen Birgit Walter, Detlef Oppermann und Wolfgang Häusler. Auch vor ihnen lag eine schwere Strecke mit stetigem Anstieg bis Kilometer 6,3 auf einer Höhe von 533 Metern. Bis dahin hatten sie 258 Höhenmeter zu überwinden. Ab dort folgte der Abstieg für sie auf wundervoller Panoramastrecke zurück nach Wernigerode.

Um 10:15 waren Reinhard Fuhrberg und Reiner Beck am Start. Mit ihnen zusammen gingen 763 Läufer auf die ebenfalls schwierige 22 km Strecke. Sie mussten die ersten 7,9 km auf welligem Kurs bis Ilsenburg laufen um dann von 290 Höhenmeter wieder steil bergauf bis Kilometer 12,9 auf 543 m Höhe zu klettern. Ab dort ging es wellig weiter bis Kilometer 17,5 um dann steil bergab ins Ziel zu laufen.

Als erster Post SV Läufer kam Detlef Oppermann zurück ins Ziel. Detlef lief eine hervorragende Zeit von 52 Min. und wurde in dem Feld von 800 Läufern gesamt 58. und in seiner AK M60 belegte er in starkem Bergläuferfeld als Flachländer den 1. Platz. Es folgte Wolfgang Häusler zufrieden in 1:04 Std. und dann Birgit Walter mit 1:07 Std., ebenfalls hochzufieden mit dem Ergebniss. Dann mischte sich schon das Feld und die ersten Halbmarathonläufer kamen ins Ziel. Reinhard Fuhrberg freute sich nach 2:03 Std. über die gute Zeit und die herrliche Laufstrecke. Nach 2:24 war auch Reiner Beck im Ziel und es begann das Warten auf die Marathonläufer des Post SV Lehrte. Jochen hatte eine Zeit zwischen 3:40 und 3:50 Std. anvisiert. Die Freude bei ihm und uns war groß, als er dann sogar schon nach 3:37 Std. als 54. von 700 Läufern ins Ziel kam. Eine halbe Stunde nach ihm, mit 4:09 Std, kam Mandy Krause als 12. Frau und als 2. ihrer AK ins Ziel.

Die Veranstaltung war wieder gelungen und alle Läufer hochzufrieden. So fand Mandy die Marathon Strecke noch schöner und aufregender als den Rennsteig Marathon. Wolfgang hätte nie gedacht, das er jemals auf einer Strecke laufen würde, die ihn zum Gehen zwingen würde. Stephan aus Langenhagen fand die Laufstrecke auch einfach nur herrlich und würde hier auch gern mal mit dem Mountain-Bike fahren. So werden wir wohl alle wieder kommen.

11 km Post SV
58 Detlef Oppermann, AK M60 1, 00:52:47
229 Wolfgang Häusler AK M60 6, 01:03:29
81 Birgit Walter AK W50 9, 01:07:00
Teamwertung 11 km: Platz 9
11 km
419 Josef Lanfermann, AK M6017 01:08:34, Otze
642 Rainer Lingemann, AK M60 32 01:16:40, Burgdorf
662 Arnim Goldbach, AK M60 34 01:17:35, Otze

22 km Post SV
265 Reinhard Fuhrberg, AK M60 8, 02:03:25
587 Reiner Beck, AK M45 108, 02:24:14
22 km
101 Stephan Fabig, AK M45 23, 01:48:45, Langenhagen
348 Friedhelm Döbel, AK M55 15, 02:06:57, Otze

Marathon Post SV
54 Jochen Zittier, AK M45 12, 03:37:45
12 Mandy Krause, AK W20 2, 04:09:16
Marathon
81 Jörg Kahde, AK M45 20 03:43:57, Burgwedel
146 Andreas Bendiks, AK M45 31, 03:53:31, Burgdorf
194 Frank Kühlke, AK M35 36, 03:58:34, Burgdorf
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.