Rauch-Club "Blau Veilchen"

Rauch-Club Blau-Veilchen in Glindow
Bei einer Haushaltsauflösung fanden wir diese Tabakpfeife mit folgender Aufschrift: Rauch-Club „Blau-Veilchen“, Glindow, Ludwig Gabbert, 25.08.(18)70.

Bei unserer Recherche wurden wir im Telefonbuch von 1938/39 fündig; hier gab es einen Eintrag zum Verein, allerdings keinen Hinweis zu dem Namen Gabbert. Wann der Klub gegründet wurde, ist offen; wir können nur vermuten, vielleicht war 1870 das Gründungsjahr.

Zu damaliger Zeit war das Rauchen nicht so verpönt wie heute – im Gegenteil. In manchen Statuten stand sogar geschrieben, dass der Klub zur Bildung der Jugend beitragen sollte und außerdem, dass jedes Mitglied sich “anständig und ordentlich“ zu benehmen habe.
Die Porzellanpfeife war das Heiligtum der Mitglieder, das Ritual wohl immer dasselbe. Ein hölzerner Ständer wurde in die Mitte einer langen Tafel gestellt, einige stattliche Pfeifenköpfe aus weiß bemaltem Porzellan mit dunklem Schaft aus Nussbaumholz sanken in die Mulde. Die Herren trafen sich regelmäßig mit ihren handbemalten Pfeifen zum genussvollen Schmöken.
Hinweise nehmen wir gern entgegen unter i.lauwaszer@havel-kuenstler.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.