Kunst bewegt & vereint Ausstellung im Lendelhaus auf der Insel in Werder

Wann? 30.11.2014 14:00 Uhr

Wo? Lendelhaus, Uferstraße, 14542 Werder (Havel) DE
Werder (Havel): Lendelhaus | Kunst ist auch immer Spiegel unserer Gesellschaft, unserer Entwicklung … aber vor allem unserer Seele. Die kulturelle Identität der Region findet im Freigut Lendelhaus eine Plattform für lebendigen Austausch. So präsentieren dort auch in diesem Jahr an den ersten beiden Adventswochenenden Künstler ihre Arbeiten. Erstmals mit dabei ist Hans-Martin Eickemeyer. Eickemeyer, Jahrgang 1936, hat seine Wurzeln in Bad Salzuflen, lebt seit vielen Jahren in Caputh. Gemeinsam mit seiner Frau wohnt er in einem Bungalow mit idyllischem Blick ins Grüne. Seine ersten Arbeiten, Ende der 60er-Jahre, kommentierte seine Frau mit den Worten: „Bilder von dir kommen mir nicht in die Wohnung.“ Inzwischen zieren ausgewiesene Lieblingsstücke ihr Heim. Eickemeyer hat sich den Arbeiten Lyonel Feiningers verschrieben. Feininger übersetzte das Gesehene in eine für ihn typische, kristalline Formensprache, die auch Gropius verwendete. Über den Besuch einer Ausstellung zu Feininger in Hamm sinnierte Eickemeyer leise: „Da kann ich zum Dieb werden.“
Wilfried Mix, stellt Aquarelle und Ölskizzen sowie ein neues Werk, „Die Ökumene auf dem Werder“ vor. Nach der Insel im Apfel ist es hier eine Birne, in der sich die zwei Kirchen auf der Insel bildlich vereinigen. Gespannt darf man sein auf seinen „Inselführer“, ein Kunstreiseführer für einen Spaziergang über Werders Insel.
Der Architekt und Maler Tino Würfel hat sich der Porträtmalerei verschrieben. Einem Gesicht die Bedeutung eines Charakterbildes zu geben, in welchem das Wesen des Dargestellten zum Ausdruck gelangt, ist zeichnerische Perfektion. Ulrich Kobelius bietet einen Einblick in Altes Handwerk.
„Die Welt ist eben so, wie sie ist. Mit all ihren Ecken und Kanten, manchmal nur allzu schonungslos … „ das meint die Autorin Ingeborg Lauwaßer. In dem Buch "Mord unter`m Kirschbaum" enthüllt sich dem Leser, der meint das Leben sei früher weniger von Neid, Gemeinheit und prügelnden Tätern geprägt gewesen, eine ernüchternde Lektüre, authentische Kriminalfälle, Tatort: Werder und Umgebung. Bücher über und aus Werder - ein Geschenk zu Weihnachten.

Die Ausstellung ist an den beiden ersten Adventswochenenden jeweils von 14–19 Uhr geöffnet.
Ausstellungsort ist das Lendelhaus auf der Insel Werder, Zugang von der Uferstraße.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.