Sportspielecamp der Egestorfer Ju-Jutsu-Kids

Die lange Tafel

Zeltwochenende für Kinder von Ju-Jutsu Katana im TSV Egestorf

Wieder einmal durften die Jüngsten von Ju-Jutsu Katana im TSV Egestorf das Gelände des Polizei-Hundesport-Vereins Kirchdorf/Deister in einen riesigen Spielplatz verwandeln und dort zelten. 24 Kids im Alter von 6-13 Jahren wollten mit Sportspielen, Schwimmen und einer Nachtwanderung eine Menge Spaß haben.
Tag 1
Nach dem Zeltaufbau und den üblichen Kuchen, Keksen und Getränken ging es gleich in den nahen Deister für das beliebte Spiel „Capture the flag“. Dabei müssen zwei Mannschaften ihre eigene Flagge verteidigen und gleichzeitig versuchen, die Flagge der anderen zu erobern - und das im Unterholz eines abgegrenzten Waldstücks. Es ging also im wahrsten Sinne des Wortes über Stock und Stein.
Abend 1
Nach dem Abendessen spielten die Kids im Vereinshaus eine Variante von Outburst/Familienduell, wobei zu einer Frage möglichst die Antworten genannt werden müssen, die zu 10 vorbereiteten Antworten gehören. Währenddessen wurde draußen bereits mit Agility-Zubehör ein „Pfad des Schreckens“ aufgebaut, den es im Dunkeln mit verbundenen Augen zu absolvieren galt – mit Hindernissen, Tunneln und herumliegenden oder hängenden Gegenständen verschiedenster Art. Wer dann immer noch nicht genug hatte, beteiligte sich an einer Nachtwanderung in den Wald, bevor es verdientermaßen ins Zelt ging.
Tag 2
Der nächste Morgen begann mit selbstgebackenen Brötchen gefolgt von Spielen wie z.B. 1, 2 oder 3 und Zahlenfußball. Nach dem Mittagessen wurde ein abwechslungsreicher Agility-Parcours mit 5 Stationen aufgebaut. Es galt jetzt, 3 Stationen in möglichst kurzer Zeit zu bewältigen, wobei der Würfel entschied, welche Station zu absolvieren war. Die 6 war der Joker: man konnte die Station selbst aussuchen. Zur Belustigung und unter Anfeuerung der Kinder versuchten sich auch die Trainer an dem Parcour – mit durchaus achtbaren Ergebnissen.
Abend 2
Nach dem Abendessen (es gab selbst gemachte Pizza) und Freispiel auf der großen Wiese durfte noch bei einem Bilderpuzzle geknobelt werden. Hierbei wird von einem zunächst verdeckten Bild jeweils ein Puzzleteil entfernt und das Motiv soll möglichst schnell erraten werden.
Tag 3
Der letzte Tag war für einen Besuch des Deisterbads vorgesehen und es konnte nochmal ausgiebig, diesmal im Wasser, getobt werden, bevor die Kids frisch geduscht von den Eltern abgeholt wurden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.