Kreisdamentreffen - KSV-Damen ehrten ihre Siegerinnen

Antje Ziemer (rechts) freut sich gemeinsam mit ihren erfolgreichen Schützinnen.
 
Martin Volker sorgte wie gewohnt dafür, dass die Damen ordentlich in Schwung kamen.
Auch in diesem Jahr versammelten sich rund 150 Schützenschwestern des Kreisschützenverbandes Deister-Leine (KSV) im Ronnenberger Gemeinschaftshaus, um gemeinsam einen unterhaltsamen Nachmittag zu verbringen. Selbstverständlich ließ es sich eine „Handvoll“ Männer, nämlich die Vorsitzenden der einzelnen Vereine sowie der geschäftsführende Kreisvorstand und einige Ehrengäste, einmal mehr nicht nehmen, ebenfalls mit von der Partie zu sein.

In ihrer Begrüßungsrede wies Kreisdamenleiterin Antje Ziemer stolz darauf hin, dass das „Unternehmen Kreisdamentreffen“ in diesem Jahr bereits zum 43. Male durchgeführt werde. Fast ebenso lange - nämlich 33 Jahre in Folge - ist Musiker und Stimmungsmacher Martin Volker dabei. Antje Ziemer überreichte ihm ein Präsent, weil er eigentlich einen anderen Termin gehabt hätte, diesen jedoch „sausen“ ließ, um die Damen einmal mehr musikalisch begleiten zu können. Ganz besonders freute sich die Damenleiterin, neben den zahlreichen anderen Ehrengästen und Ehrenmitgliedern auch ihre Vorgängerin Uschi Wulff sowie deren Vorgängerin Lilo Schwark und die ehemalige stellvertretende Kreisdamenleiterin Marianne Voges begrüßen zu können. Seitens der Stadt Ronnenberg war die zukünftige Bürgermeisterin Stephanie Harms vor Ort.

Anschließend folgten die Grußworte des stellvertretenden Kreisvorsitzenden Peter Nolte, der betonte, dass die Beteiligung zeige, dass das Kreisdamentreffen nach wie vor sehr beliebt sei, sowie des Vorsitzenden des Schützenvereins Freischütz Langreder, Michael Hettich, der sich bei seinen Damen und „einer Handvoll“ Männer für die geleistete Arbeit bedankte. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung überreichten Antje Ziemer und ihre Stellvertreterin Simone Laske etliche Pokale und Auszeichnungen an diejenigen Schützenschwestern, die sich während der letzten Monate in den jeweiligen Wettbewerben gegen ihre Konkurrenz durchgesetzt hatten.

Geehrt wurden folgende beste Einzelschützinnen: Nadine Geller (Luftgewehr/Freihand, Schülerin, Bredenbeck, 149 Ringe); Celine Logemann (Luftgewehr/Freihand, weibliche Jugend, Langreder, 179), Ira Beil (Luftgewehr/Freihand, weibliche Jugend, Ronnenberg, 173); Stefanie Kruse (Luftgewehr/Freihand, Juniorinnen B, Langreder, 360); Elena Hettich (Luftgewehr/Freihand, Damenklasse, Langreder, 378), Sandra Afemann (Luftgewehr/Freihand, Damenklasse, Kirchdorf, 372) und Antje Ziemer (Luftgewehr/Freihand, Damenklasse/Damen-Altersklasse, Ronnenberg, 369); Marianne Sorkale (Luftgewehr/Auflage, Damen-Altersklasse, Wettbergen, 296), Angela Blume (Luftgewehr/Auflage, Damen-Altersklasse, Nordgoltern, 295/99) und Sigrid Otto (Luftgewehr/Auflage, Damen-Altersklasse, Ronnenberg, 295/96); Gudrun Meyer (Luftpistole, offene Klasse, 340) und Angela Blume (Luftpistole, offene Klasse, beide Nordgoltern, 325); Kim Wetzelt (Luftpistole, Jugend, Langreder, 366) und Laura Hettich (Langreder), die den besten Teiler (26,17) beim Schießen um den Pokal der Vereinsvorsitzenden erzielt hatte.

In den Mannschaftswertungen setzten sich folgende Teams durch: 1. Freischütz Langreder (Luftgewehr/Freihand, Damenklasse, 1090 Ringe), 2. Schützenverein Kirchdorf (Luftgewehr/Freihand, Damenklasse, 1076) und 3. Schützenvereinigung Ronnenberg (Luftgewehr/Freihand, Damenklasse, 1052 Ringe); 1. Schützenverein Nordgoltern (Luftgewehr/Auflage, Damen-Altersklasse/Seniorinnen, 878 Ringe); 2. Horrido Hohenbostel (Luftgewehr/Auflage, Damen-Altersklasse/Seniorinnen, 865 Ringe); 3. Schützenverein Kirchdorf/I (Luftgewehr/Auflage, Damen-Altersklasse/Seniorinnen, 854 Ringe); 7. U. S. G. Wettbergen/II (Luftgewehr/Auflage, Damen-Altersklasse/Seniorinnen, 850 Ringe) und 15. Schützengesellschaft Bredenbeck (Luftgewehr/Auflage, Damen-Altersklasse/Seniorinnen, 822 Ringe); Schützenvereinigung Ronnenberg (Seniorinnen-Pokal der Landesdamenleiterin, 854 Ringe) sowie Freischütz Langreder (Pokal der Vereinsvorsitzenden, 508,7-Teiler und Euro-Pokal, 3,138).

Schließlich wurden noch folgende Schützinnen für ihre Leistungen beim Fernwettkampf ausgezeichnet: Celine Logemann (Platz 8, Luftgewehr/Freihand, Jugend), Kim Wetzelt (Platz 1, Luftpistole, Jugend), Elena Hettich (Platz 26, Luftgewehr/Freihand, Damenklasse), Antje Ziemer (Platz 7, Luftgewehr/Freihand, Damen-Altersklasse, Ronnenberg), Manuela Gummert(Platz 10, Luftgewehr/Auflage, Damen-Altersklasse, Bredenbeck), Anke Heuer (Platz 19, Seniorinnen A, Ronnenberg), Renate Mann-Winter (Platz 14, Seniorinnen B, Ronnenberg), Sigrid Otto (Platz 1, Seniorinnen C, Ronnenberg) und Angela Blume (Platz 6, Seniorinnen, Nordgoltern). Der erste Platz in der Gruppenwertung (Gruppe VI) ging an den Schützenverein Kirchdorf, während die Schützenvereinigung Ronnenberg den neunten Platz in der Gruppe IV erreichte. Außerdem siegten noch die Mannschaften des Schützenvereins Barsinghausen 01 und der U. S. G. Wettbergen.

Zwischendurch sorgten zwei Schützenschwestern mit verschiedenen Vorträgen und Martin Volker dafür, dass auch die Unterhaltung nicht zu kurz kam. Zu guter Letzt war noch eine Putzfrau auf die Bühne gekommen und mischte das Publikum ordentlich auf. Ihr Repertoire war schier unerschöpflich und sorgte für reichlich Stimmung. Karin Badorek, die „im richtigen Leben“ aus Auetal stammt und in einer Sparkasse tätig ist, wurde dann auch mit donnerdem Applaus verabschiedet. Zusätzlich „heizte“ Martin einmal mehr die Stimmung an und hielt die Anwesenden in bewährter Manier bei Laune.

Abschließend bedankte sich die Kreisdamenleiterin beim Schützenverein Freischütz Langreder, der in diesem Jahr für die Bewirtung der Gäste verantwortlich zeichnete, und beendete die Veranstaltung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.