Manipulation am Beispiel der Regionswahl

Verehrte Leserinnen und Leser,

am 14.05. berichtete ich darüber, dass die Region Hannover bereits Stichwahlzettel hat anfertigen lassen, obwohl wir noch gar nicht gewählt haben.
Das stellt für mich eine Manipulation dar. Bei einer erfolgreichen Manipulation soll die manipulierte Person gar nicht merken, dass sie manipuliert wird.
Den wahren Meister dieser Art von Beeinflussung findet man dann, wenn derjenige, der eine Manipulation aufdeckt, von dem, der manipuliert wird, als Verschwörer bezeichnet wird.
Wenn, wie im vorliegenden Fall, das Ergebnis einer Wahl gewissermaßen vorweg genommen wird, hat das sehr wohl Einfluss auf das Wahlverhalten der Bürger. So mancher wird sich fragen, warum sie/er überhaupt wählen gehen soll, wenn das Ergebnis bereits feststeht. Wer hier glaubt, dies habe keine Auswirkungen auf das Wahlergebnis, die/der glaubt auch, wenn in der Zeitung steht, im Himmel ist Jahrmarkt.

Mit freundlichem Gruß
Rainer Stieg
Degersen


PS. Hier ein Link, wo in der Presse darüber berichtet wird:
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Zettel-fuer-Stichwahl-bei-Regionspraesidentenwahl-sind-schon-gedruckt
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.