Bericht über die Mitgliederversammlung der Dorfgemeinschaft Holtensen e.V.

 
Vorsitzender Friedrich Krone bei seinem Bericht zum Jahr 2015
Wennigsen-Holtensen: Dorfgemeinschaftshaus Holtensen |

Am 19. Februar 2016 trafen sich 34 Mitglieder des Vereins Dorfgemeinschaft Holtensen zur jährlichen Hauptversammlung.

Nachdem der erste Vorsitzende Friedrich Krone die Anwesenden im vereinseigenen Dorfgemeinschaftshaus begrüßt hatte und die Tagesordnung in ihrer vorliegenden Form genehmigt worden war, hielt er einen kurzen Rückblick auf die Aktivitäten des Vereins im Jahre 2015.
Hierbei hob er die Bauarbeiten für den neu geschaffenen Eingangsbereich besonders hervor und lobte die bei jedem Wetter tätigen fleißigen Helfer, die als Ehrenamtliche die gesamten Arbeiten ausgeführt hatten. Nun dürfte eine Lärmbelästigung für die Nachbarn bei Feiern jeglicher Art der Vergangenheit angehören.
Anschließend ging es um eine kleine aber wichtige Formalie, die die Änderung eines Paragraphen der Satzung betraf. Auf Anraten des Finanzamtes wurde für den Fall der Auflösung des Vereins die Gemeinde Wennigsen als konkreter Empfänger des zu verteilenden Vermögens benannt – mit der Auflage dieses dann für einen gemeinnützigen Zweck im Ortsteil Holtensen zu verwenden. So bleibt auf jeden Fall die Gemeinnützigkeit des Vereins bestehen.
In den darauf folgenden Berichten der Projektgruppen wurden die schon seit längerem bestehenden Projekte ausführlich beleuchtet; wie da z. B. sind: Seniorenarbeit in Zusammenarbeit mit dem örtlichen DRK; Dorfverschönerung durch einige Damen des Vereins; Pflege des Naturerlebnispfades Holtenser Doppel-8 in einer großen Gemeinschaftsaktion, aber auch durch regelmäßiges Rasen mähen; Renovierung und Anbringen neuer Fledermauskästen am ehemaligen Trafoturm, der jetzt auch als offene Bücherei dient; Sichern der Ortschronik durch Sammeln alter Fotos und Filme, von denen gerne noch mehr zur Verfügung gestellt werden können; Pflege des Internetauftritts des Vereins, der im letzten Jahr durchschnittlich 1135 Zugriffe pro Tag zu verzeichnen hatte.
Der Bericht des Schatzmeisters Holger Meyer belegte dann einmal mehr die Absicht des Vorstandes den Schuldenabbau voranzutreiben und gleichzeitig eine Baumaßnahme wie die schon erwähnte Verlegung des Eingangs zu finanzieren. Dies ist auch im Jahr 2015 ohne Beanstandungen von Seiten der Kassenprüfer bewältigt worden, was dem Schatzmeister und somit dem gesamten Vorstand die Entlastung durch die Versammlung bescherte. Der anschließend vorgelegte Haushaltsplan für das laufende Jahr und die Genehmigung des Protokolls der letzten Hauptversammlung passierten ebenfalls anstandslos die Abstimmung.
Bei den danach anstehenden Wahlen gab es eine kleine Überraschung als Dagmar Siegmann verkündete nicht mehr für den Posten der 2. Vorsitzenden zur Verfügung zu stehen. Mit Werner Kellner war schnell ein Kandidat für diesen Posten gefunden, was die Versammlung nahezu einstimmig bestätigte. Die Wahl zum Schatzmeister des Vereins blieb dann mit der Wiederwahl von Holger Meyer ohne Überraschungen. Auch Kassenprüfer waren mit Andreas Bornhorn, Gerhard Jacob und Armin Knobloch schnell gefunden. Für den Beirat, den der Vorstand zur Unterstützung seiner vielfältigen Aufgaben beruft, konnte ein neues Mitglied, Michael Meyer, gewonnen werden, was die versammelten Mitglieder mit kräftigem Applaus honorierten.
Im Anschluss an diesen offiziellen Teil ließen es sich die Anwesenden bei einer deftigen Vesper noch einige Zeit gut gehen und Gesprächsstoff war ja nun auch genug vorhanden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.