Wanderung im Süntel (08.10.2015)

Wennigsen (Deister): Wennigsen | Bei feuchtem allerdings trockenem Herbstwetter unternahm der Kneipp-Verein Wennigsen/Gehrden e.V. am 08. Oktober eine ca. acht km lange Wanderung durch den Süntel unter der Leitung von Klaus Martin. Der Süntel ist Teil eines der typischen kompakten Bergstöcke des Weserberglandes, und liegt zwischen Bad Münder und Hessisch Oldendorf.
Idealer Ausgangspunkt war die Waldgaststätte Bergschmiede am Nordosthang, sowohl zum Einkehren als auch zum Parken. Gleich in der Nähe auf der Südkuppe befindet sich auch der Süntelturm, erbaut im Jahre1899, den die Gruppe aber aufgrund der eingeschränkten, i.d.R. aber grandiosen, Sicht nicht erklommen hat. Die Wege durch den Buchenwald führten über Klein-Süntel bis nach Flegessen und weiter zur idyllisch gelegenen Kneipptretstelle im Steinbach, wo sich die Wanderer eine Pause gönnten.
Im Süntel gab es bis Mitte des 19. Jahrhunderts noch den größten Süntelbuchenwald in Europa. Diese Bäume beeindrucken durch die verdrehten und miteinander verwachsenen Äste. Sie wachsen mehr in die Breite als in die Höhe und durch ihre herabhängenden Äste bilden die Süntelbuchen bizarre Kronen.
Leider wurden große Flächen gerodet und die noch vorhandenen Süntelbuchen in Deutschland sanken auf unter einhundert. Im Berggarten Hannover stehen die größten Süntelbuchen Deutschlands und in Bad Nenndorf gibt es eine wunderschöne Süntelbuchen-Allee mit fast 100 Baümen, wobei viele Stämme aus Wurzelaustrieb entstanden sind.
Dann führte ein ansteigender schmaler Wanderweg durch einen bereits herbstlich gefärbten Wald zurück zum Ausgangspunkt. Während des guten Essens in der Waldgaststätte Bergschmiede, einer früher angelegten Schmiede für das Bergwerk, konnten die Kneippianer noch einen schönen Ausblick in den herbstlichen Buchenwald genießen, bevor die Rückfahrt angetreten wurde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.